Markierungen im Gemüse- oder Kräuterbeet selber basteln

Sep 12, 2014 von


Markierungen in einem Gemüse- oder Kräuterbeet sehen nicht nur hübsch aus, sie sind auch praktisch, damit Kräuter und Gemüse schnell gefunden werden können. Diese müssen nicht immer gekauft werden, es gibt auch schöne Ideen, die selber hergestellt werden können. Ich habe hier eine Liste, wie man so Markierungen selber gestalten kann:

Markierungen im Gemüse- oder Kräuterbeet

Tontöpfe

Was dazu benötigt wird

  • Tontöpfe (gibt es z.B.: bei Hornbach in größeren Mengen)
  • Stroh oder Holzwolle
  • Lackmal- oder Glasmalstifte
  • Holzstöcke

Anleitung

Markierung für Kräuterbeet aus Tontopf selber bastelnHier eignen sich kleine Tontöpfe sehr gut, diese gibt es um wenig Geld in Baumärkten zu kaufen. Diese verkehrt herum aufstellen und mit Farbe den gewünschten Namen aufmalen. Es kann sein, dass sie mit dem Stift öfter den Schriftzug nachmalen müssen, damit wirklich alles gut sichtbar ist. In den Topf Stroh oder Holzwolle füllen und damit den Stock befestigen. Danach kann der Stock mit dem Topf zu der passenden Pflanze gesteckt werden.

Info: In der Holzwolle bzw. dem Stroh wird außerdem ein schönes Plätzchen für Nützlinge geschaffen.

Steine

Was dazu benötigt wird

  • Steine
  • Farbe

Anleitung

Die Steine sollten schön groß sein, damit sich auch lange Namen ausgehen und sie auch bei Wildwuchs noch gut sichtbar sind. Die Steine in den gewünschten Farben grundieren oder gleich mit der Farbe beschriften. Nachteil ist bei dieser Variante, dass die Steine bei hoch wachsenden Kräutern nicht allzu sichtbar bleiben.

Holzstäbe

Was dazu benötigt wird

  • Äste aus Holz
  • evtl. Gartenschere
  • Messer
  • Wasserfeste Stifte

Anleitung

Die Äste mit einer Gartenschere alle auf eine einheitliche Größe bringen, so dass sie noch aus dem Beet herausstehen. Nun den oberen Teil des Astes mit einem Messer glätten und zwar in der Länge, wie der Name der Kräuter sein soll. Jetzt können die Namen mit dem Stift eingetragen werden und die Äste zu den Kräutern gesteckt werden. Nachteil ist, dass die Äste nicht so lange halten und dauernd erneuert werden müssen.

Foto von Sabine, meinhaushalt.at

Idee von meiner lieben Freundin Sandra

Einen Kommentar schreiben