Autopflege im Winter

Mrz 3, 2015 von


Auch im Winter muß ein Auto gut gepflegt und gereinigt werden, damit sie noch lange eine Freude damit haben. Kälte, Salz, Eis und Schnee verlangen Motor, Lack und Karosserie sehr viel ab. Hier habe ich die wichtigsten Tipps aufgelistet:

Autopflege im Winter:

Innenreinigung des Autos im Winter

Autopflege im WinterIm inneren des Autos entsteht im Winter sehr viel Feuchtigkeit. Weiters werden die Teppiche durch Schnee, Salz oder Dreck schwer strapaziert. So ist es sinnvoll, wenn auch im Winter das Auto öfter gereinigt wird, damit es schön sauber bleibt:

  • Front- und Heckscheibe reinigen. Hier kann sich durch den Einsatz des Gebläses oft ein Schmutzfilm absetzen, der die Sicht behindern kann
  • Innenräume möglichst trocken halten
  • Nasse Fußmatten regelmäßig ausschütteln
  • Keine nassen Gegenstände (z.B. Regenschirm, Schneebesen, nasse Jacken usw.) herumliegen lassen. Verwenden Sie eine kleine Plastikwanne im Kofferraum um diese Gegenstände aufzubewahren. So kann das austretende Wasser anschließend einfach ausgeleert werden und versickert nicht in den Autoteppichen.
  • Lüften Sie nach längeren Fahrten eine Zeit lang das Auto in dem Sie alle Türen öffnen. So kann die feuchte Innenluft schnell nach außen entweichen und es kann kein Schimmel im Auto entstehen.
  • Unschöne Salzränder auf den Autoteppichen entfernt man mit einer 1:1 Lösung von Essig und Wasser.

Auto im Winter waschen

Auch im Winter sollte man hin und wieder sein Auto waschen, denn verzichtet man zu lange auf eine Fahrt durch die Waschanlage, können Lack- und Rostschäden auftreten. „Vielfahrern“ wird eine Reinigung von bis zu 2 mal die Woche geraten, während „Wenigfahrer“ mit 1-2 Mal im Monat auskommen können.

Bevor man zur Waschstraße fährt sollte folgendes noch erledigt werden:

  • Türschlösser mit einem Klebeband abdichten (damit nach dem Waschen nichts einfriert!)
  • Groben Dreck, Salzreste und Schnee vom Auto entfernen. Dafür das Auto mit warmen Wasser mittels Hochdruckreiniger abspritzen. Fährt man mit dem Dreck und Salz in die Waschstraße, wirkt das wie Schmiergelpapier und hinterlässt unschöne Kratzer. Danach mit dem nassen Auto sofort in die Waschanlage fahren.
  • Im Winter müssen Sie nicht unbedingt das teuerste Programm zum Waschen wählen, es reicht eine einfache Basisreinigung

Nach der Wäsche sollten folgende Dinge erledigt werden:

  • Nach der Wäsche gegebenenfalls das Heißwachs von der Frontscheibe entfernen
  • Türschwellen mit klarem Wasser säubern
  • Verbleibendes Wasser vom Waschen in Ritzen und Ecken mit einem weichen Tuch entfernen
  • Türgummis mit Glyzerin, Vaseline, Hirschtalg oder Silikonspray einschmieren

Das waren die wichtigsten Tipps um sein Auto im Winter zu reinigen und gut zu pflegen. Falls ich etwas vergessen habe, oder Sie einen tollen Tipp parat haben, würde ich mich über einen Kommentar oder eine E-Mail freuen.

Lesen Sie auch: Autopflege nach dem Winter

Einen Kommentar schreiben