10 Ausflugsziele rund um Annaberg

Sep 11, 2017 von


Ein Österreich-Urlaub ist für Familien ideal. Man ist nicht weit weg von zuhause, das Klima ist herrlich und man entdeckt die Schönheiten, die Österreich zu bieten hat. Wer einen etwas ruhigeren Urlaubsort in der Hauptsaison mitten in den Bergen sucht, ist mit Annaberg bestens beraten. Hier ist es (noch!) nicht so überlaufen und es gibt wirklich ganz tolle Ausflugsziele. Wir haben das heuer einmal ausprobiert und sind im August mit unseren Zwillingen nach Annaberg urlauben gefahren. Gewohnt haben wir im JuFa in Annaberg. Dann hatten wir die Qual der Wahl an Ausflugszielen: Hier habe ich Euch ein paar aufgelistet und welche Erfahrungen wir gemacht haben:

Sommerrodeln Türnitz

Sommerrodeln in Türnitz - Ausflugsziel NiederösterreichIn Türnitz begeistert die Allwetterrodelbahn „Eibl Jet Türnitz“ nicht nur junge Leute. Mit lustigen Wellen, Jumps, 11 Kurven und einem Kreisel wartet eine rasante Fahrt. Von den bisher weltweit gebauten Alpine Coaster, ist die Bahn in Türnitz die steilste und attraktivste. Vor allem bei jedem Wetter (auch bei Regen!) kann man mit Karacho den Berg hinuntersausen. Hier rodelt man teilweise bis zu 7 m über dem Boden und ist dank Sicherheitsgurt, High Tech und Videokontrolle in optimaler Sicherheit. Seitlich an der Sommerrodelbahn sind 2 Bremsen, und man kann auch zu zweit rodeln, es sind 2 Plätze und 2 Gurte vorhanden.

Kinder von 4-8 Jahre dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen rodeln. Kinder unter 4 Jahren dürfen noch nicht fahren.

Vor der Sommerrodelbahn ist ein großer Parkplatz, wo ausreichend Parkplätze vorhanden sind. Gleich beim Eingang der Sommerrodelbahn sind ganz toll gestaltete WC’s und es gibt einen Imbiss um sich zu stärken. Gleich daneben ist auch ein Shop, wo schöne Andenken und auch ein Erinnerungsfoto von der rasanten Fahrt um € 3,– gekauft werden kann.

Preise Sommerrodeln in Türnitz 2017

  • 1 Rodelfahrt: Erwachsene: € 5,50; Kinder € 3,00
  • 5 Rodelfahrten: Erwachsene: € 25,00; Kinder € 14,00
  • 10 Rodelfahrten: Erwachsene: € 50,00; Kinder € 27,00

ExtraTipp: Mit der NÖ Card und der Wilde Wunder Karte ist eine Fahrt gratis. Mit der NÖ-Familienpasskarte ist die Fahrt etwas reduziert.

Fazit: Wir haben das ausprobiert und waren begeistert. Wir sind mit unseren Kindern gemeinsam gerodelt und es war wirklich sehr sehr lustig. Unbedingt ausprobieren. Wir waren sogar an einem anderen Tag noch einmal dort.

Adresse und Kontakt Sommerrodeln Türnitz:

Eibl Jet
Eiblstraße 12a
3184 Türnitz
Tel.Nr.: 02769 8245
E-Mail: eibljet@eibllifte.at
Web: www.tuernitz.at

Dinopark Türnitz

Dinopark TürnitzAuf dem Freizeitgelände Türnitz gleich bei der Sommerrodelbahn ist seit Mai 2017 ein toller Dinopark zu besichtigen. Hier sind über 50 Modelle in Lebensgröße und nach wissenschaftlicher Anleitung zu sehen. Vom 8 Meter hohen Tyrannosaurus Rex, dem 2 Tonnen schweren Triceratops mitsamt Babys oder dem 30 Meter langen Diplodocus – hier wurde kein ‚bekannter Dino‘ vergessen.

Wer sich ganz genau über die Dinos erkundigen will, kann alle Infos auf den daneben stehenden Schildern nachlesen. Hier erfährt man alles über die Lebensgewohnheiten, wann sie gelebt haben und vieles mehr. Auf einem kleinen Berg sind weiters auch die Nachfahren nachgestellt, die man besichtigen kann. Alles immer mit Infotafeln versehen.

Beim Eintritt haben wir einen Zettel bekommen, wo man wichtige Infos der Dinos ausfüllen sollte und mit dem Losungswort konnte man ein Poster gewinnen.

Während der Öffnungszeiten kann am Teichplatzerl eine kleine Stärkung eingenommen werden.

Preise Dinopark in Türnitz 2017

  • Für Familien gibt es eine ermäßigte Familienkarte für 2 Erwachsene und 2 Kinder: € 24,–

Fazit: Uns hat der Park sehr gut gefallen. Es war sehr interessant zwischen diesen großen Figuren hindurch zu wandeln und natürlich tolle Fotos zu schießen. Auch die Infos waren sehr interessant zum nachlesen.

Adresse und Kontakt Dinopark Türnitz:

Dinopark Türnitz
Eiblstraße 12a
3184 Türnitz
Web: www.dinomania.at

Roller- oder Mountaincartfahren Gemeindealpe

Mountaincartfahren - Gemeindealpe MitterbachEine etwas andere Talfahrt verspricht das Roller- oder Mountaincartfahren auf der Gemeindealpe. Mit 2 modernen Sesselbahnen (vom Tal zur Mittelstation ein 4er-Sessellift, von der Mittelstation bis zum Gipel ein 2er- Sessellift) gelangt man bequem von 800 m auf 1626 m. Auf dem Gipfel der Gemeindealpe erwartet sie ein einzigartiger Panoramablick im Terzer Haus. Hier kann man sehr gut essen und sich bei schönem Wetter auf der Terrasse sonnen. Gleich beim Terzer Haus ist ein wunderschöner Spielplatz, wo sich die Kinder durch Klettern und Schaukeln austoben können. Auf jeden Fall sollte man zum Gipfelkreuz wandern – der Blick ist von dort traumhaft. Jetzt kann man entweder bis zur Mittelstation hinunter wandern oder wieder per Sessellift hinunterfahren. Auf dem Sessellift hat man einen wunderbaren Blick auf den Erlaufsee und die umliegenden Berge.

Bei der Mittelstation gibt es auch ein Restaurant, wo man sich stärken kann. Hier ist auch der Verleih für die Roller- und Mountaincarts. Hier stehen 125 Mountaincarts in 5 verschiedenen Größen, sowie 10 Monsterroller bereit. Hier sucht man sich einen passenden Helm aus und bekommt das passende Gefährt zugeteilt. Danach geht es auch schon los. Auf einer kurvigen Schotterstrecke von über 4,6 km rollt man stetig bergab ins Tal.

Kleinkinder unter 4 Jahren dürfen nicht mit den Mountaincarts fahren. Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und kleiner als 140 cm fahren gratis gemeinsam mit einem Erwachsenen ins Tal. 6-8 jährige zahlen lediglich die Liftfahrt. Ab 8 Jahren und der Mindestgröße von 140 cm dürfen alleine ein Mountaincart lenken. Die Größe ist wichtig, da man sonst nicht an die Pedale dran kommt.

Preise Roller- oder Mountaincartfahren Gemeindealpe 2017

  • 1x Roller- oder Mountaincart-Fahrt mit Bergfahrt Erwachsene: € 21,–
  • 1x Roller- oder Mountaincart-Fahrt mit Bergfahrt Kinder: € 12,–

ExtraTipp: Mit der NÖ Card und der Wilde Wunder Karte ist eine Berg- und Talfahrt gratis.

Fazit: Diese Fahrt war wirklich sehr sehr lustig und genial. Ich bin mit meiner Tochter gemeinsam gefahren und muß gestehen, anfangs hatte ich ein wenig Bammel, wie denn das mit dem Bremsen geht. Die Angst war nicht berechtigt. Die Bremsen gehen sehr gut und die Kurven sind nicht so schlimm, wenn man rechtzeitig bremst. Uns hat die Fahrt so viel Spaß gemacht, dass wir an einem anderem Tag noch einmal gefahren sind. Ich kann es nur empfehlen, ist wirklich mal was anderes.

Adresse und Kontakt Gemeindealpe Mitterbach:

Gemeindealpe Mitterbach
Seestraße 28
3224 Mitterbach am Erlaufsee
Tel.Nr.: 03882 41720
E-Mail: info@gemeindealpe.at
Web: www.gemeindealpe.at/mountaincarts

Wandern Ötschergräben

Wandern ÖtschergräbenDie Ötschergräben sind wirklich sehr eindrucksvoll und sollten ein Fixpunkt auf der Ausflugsliste sein. Hier führen schmale Wege, Stufen und Brücken immer am Wasser entlang an üppiger Natur vorbei. Zurecht wird er auch der Grand Canyon in Österreich genannt, denn die Schluchten und Wasserfälle sind atemberaubend. Mittendrin ist der Ötscherhias zu finden, wo man sich mit Snacks stärken kann.

Vorschlag für eine Tour mit Familie: Eingang Naturpark Ötscher-Tormäuer (Bahnhof Wienerbruck)-Lassingfall-Ötschergräben-Erlaufklause

Wir haben beim Eingang Naturpark Ötscher-Basis mit dem Auto geparkt und sind von hier losgewandert. Auf dem Parkplatz muss ein Parkticket gelöst werden, wofür man um 2,– einen Hollersaft bekommt.

Der Wanderweg ist sehr gut beschildert und gut zum Gehen. Schmale Wege, Brücken und Stege sind auch für die Kinder gut zu bewandern gewesen. Ich fand das EVN – Werk, welches bei uns geöffnet hatte, sehr interessant. Wir sind bis zum Ötscherhias gewandert – dort haben wir Mittagspause gemacht und sind von dort weiter zur Erlaufklause marschiert. Der Stausee Erlaufklause war auch sehr beeindruckend zum Anschauen. Danach sind wir nur mehr zum Bahnhof Station Erlaufklause gewandert und mit der Mariazellerbahn zurück nach Wienerbruck gefahren.

  • Strecke: 8,07 km
  • Dauer 2:20 h
  • Schwierigkeit: mittel

Fazit: Ein wirklich ganz toller Wanderweg, der uns allen sehr gut gefallen hat. Für die Kinder war der Wanderweg kein Problem und wir sind super bis zum Ötscherhias gekomman. Erst dann haben wir eine größere Pause gemacht. Ganz toll ist die Rückfahrt mit der Mariazellerbahn, das war auch ein schönes Erlebnis.

Adresse für eine Wanderung zu den Ötschergräben:

Naturparkzentrum Ötscher-Basis Wienerbruck 
Langseitenrotte 140
3223 Wienerbruck
Tel.Nr.: 02728 211 00
E-Mail: info@naturpark-oetscher.at
Website: www.naturpark-oetscher.at/oetscherbasis

Wandern Trefflingfall

Trefflingfall - Wanderung - PuchenstubenEine sehr schöne Wanderung führt von Puchenstuben zum Trefflingfall. Hier sind wir vom Parkplatz Erlebnisdorf Puchenstuben weggewandert. Bei diesem Parkplatz ist ein kleines Gasthaus (Kiosk Trefflingfall) – dieses hat aber nicht immer geöffnet. Dafür ist vom Parkplatz ca. 200 m entfernt auch noch ein Gasthaus, welches offen hatte.

Gleich beim Erlebnisdorf geht ein schöner Wanderweg in Richtung Trefflingfall. Dieser tolle Wanderweg führt immer am Wasser entlang und es gibt mehrere schmale Wege, Brücken und atemberaubende Schluchten. Alles Wege sind sehr gut besichert und gut zum Gehen. Highlight ist natürlich der Trefflingfall, welcher wirklich sehr eindrucksvoll ist. Wir sind noch weiter bis zur Schindlhütte/Tropfsteinhöhle Ötscher gewandert. Leider ist die Schindlhütte bis auf weiteres geschlossen. Wir haben dort eine Mittagspause gemacht und sind dann wieder retour nach Puchenstuben.

ExtraTipp: Hier lieber Proviant mitnehmen, denn die Schindlhütte war bei unserer Tour zu!

Fazit: Der Trefflingfall ist sehr beeindruckend. Bei einer Stelle kann man sich sogar hinter den Wasserfall stellen -ein Erlebnis. Die Wege sind gut gesichert und auch mit Kindern möglich. Einzig retour ist es schon sehr anstrengend, da man sehr viele Stufen wieder hinaufwandern muß. Für die Kinder war das aber auch kein Problem.

Adresse Wanderung Trefflingfall:

Parkplatz Erlebnisdorf Puchenstuben
Naturparkstraße 13
3214 Puchenstuben

Erlaufsee

Erlaufsee - StrandbadEin schönes Ausflugsziel bei schönem Sommerwetter ist der Erlaufsee. Hier gibt es gleich neben der Straße einen große (zahlungspflichtigen) Parkplatz, wo man gratis baden gehen kann. Das Wasser ist sehr kalt, aber unseren Kindern hat das nichts ausgemacht. Vor allem die tolle Wasserrutsche hat es den Kindern angetan gehabt. Es gibt hier auch einen kleinen Spielplatz, wo die Kinder mit dem Sand und den Kieseln spielen können. WC’s und Umkleidekabinen sind auch vorhanden. Ganz am Anfang befindet sich auch ein Gasthof, wo man sich stärken kann. Hier können auch Tret- oder Elektroboote ausgeborgt werden.

ExtraTipp: Unbedingt eine Runde mit dem Boot fahren – der See ist wirklich sehr schön und bietet einen tollen Blick auf die Gemeindealpe.

Fazit: Der See ist wirklich wunderschön, nur mir persönlich war er viel zu kalt. Die Einstiegsstellen sind mit Kieselsteinen, aber es geht zum hineingehen. Mein Mann und die Kinder waren im Wasser und haben auch die Rutsche ausgenutzt. Das Strandbad ist gratis, was mich sehr verwundert hat. Einzig am Parkplatz muß man bezahlen. Es ist hier alles vorhanden: WC, Gasthaus, kleine Spielstationen für die Kinder, Bootsverleih, großer Parkplatz, Liegewiese. Highlight war das Bootfahren – das muß man machen!

Adresse Strandbad Erlaufsee:

Strandbuffet am Erlaufsee
Erlaufseestraße 74
8630 Mariazell/St. Sebastian
Tel.Nr.: 0043 676 93 62 399
E-Mail: liane-erlaufsee@gmx.at

Naturlehrpfad Annaberg

Naturlehrpfad - Annaberg - Wanderung mit KindernFür eine Wanderung mit Kindern ist der Naturlehrpfad Annaberg empfehlenswert. Auf 21 Stationen entlang des Wanderweges erfahren die Kinder (und Erwachsenen!) Wissenswertes über die Bedeutung, die Bewirtschaftung und die Pflege des Waldes. Hier kann z.B. gleich bei der Gemeinde in Annaberg beim Spielplatz gestartet werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten hier zu wandern. Durch den Naturlehrpfad führt ein Leitsystem, so dass man sich nicht verlaufen kann.

ExtraTipp: Gegen Voranmeldung können hier auch Führungen mitgemacht werden (E-Mail: info@annaberg.gv.at)

Adresse Naturlehrpfad Annaberg:

Annarotte 14
3222 Annaberg
Website: www.annaberg.info/a-naturlehrpfad-annaberg

Freibad Reith

Freibad - ReithFür einen schönen Sommertag empfehle ich das Freibad Reith. Direkt neben der Mariazeller Bahn sehr ruhig gelegen findet sich das schöne kleine aber sehr feine Freibad Reith. Hier gibt es 2 Pools – einen großen und einen kleinen für Kleinkinder. Der große Pool ist solar geheizt und ist vorne nicht so tief und hinten tiefer. Dahinter befindet sich eine schön große Liegewiese mit einem Kinderspielplatz, Trampolin und Tischtennistisch. Umkleide und WC’s sind auch vorhanden. Getränke und Eis können bei der Kassa gekauft werden und es gibt Bänke zum verweilen. Hinter dem Freibad ist noch ein Beachvolleyballplatz und ein Tennisplatz wo man auch spielen kann. Hier kann bei Schönwetter von 10 bis 19 Uhr gebadet werden.

Preise Freibad Reith 2017

  • Tageskarte Erwachsene: € 4,50
  • Halbtageskarte Erwachsene: € 2,50
  • Tageskarte Kinder: € 2,50
  • Halbtageskarte Kinder: € 1,50
  • Abendkarte: € 1,50

ExtraTipp: mit der Wilden Wunder Karte ist der Eintritt gratis

Fazit: Hier muß man unbedingt hin – ich habe noch nie einen so freundlichen und aufmerksamen ‚Bademeister‘ erlebt. Wir haben uns einen Beachvolleyball ausborgen dürfen, Federball und auch einen aufblasbaren Ball. Wir haben uns hier sehr sehr wohl gefühlt. Auch den Beachvolleyballplatz dahinter haben wir nutzen dürfen. Es war ein ganz ganz toller Nachmittag dort.

Adresse Freibad Reith:

Freizeitzentrum – Freibad Reith

Langseitenrotte
A-3222 Annaberg

Unterkunft in Annaberg: Hotel JUFA

Das JuFa Hotel in AnnabergAls Unterkunft in Annaberg ist für junge Familien das JUFA ein heißer Tipp. Majestätisch auf einem Berg gelegen, befindet sich das ganz tolle Hotel. Dieses Hotel ist wirklich ein Traum für Kinder. Draußen und drinnen befinden sich Spielplätze. Speziell der Indoorspielplatz gleich neben dem Restaurant und der Bar gelegen ist ganz toll für Eltern mit Kindern. Hier können die Kinder noch klettern und sich austoben, während die Eltern noch gemütlich ihr Frühstück/Abendessen genießen. Bei Schönwetter ist gleich beim Frühstück/Abendessenbuffet auch draußen ein schöner Spielplatz.

Die Verpflegung im Hotel ist auch sehr gut: Hier wird ein gutes Frühstücks- und Abendbuffet angeboten. Getränke werden extra verrechnet. Zum Angebot dazu gehört auch noch ein Wasserspielplatz für die Kleinen und eine super große Sporthalle. Die Zimmer sind sehr schön eingerichtet, mit extra Klo und Badezimmer und Stockbetten für die Kinder. Jedes Zimmer hat entweder Balkon oder eine kleine Terrasse.

Fazit: Wir haben uns sehr wohl gefühlt im JuFa in Annaberg. Es ist alles sehr modern und kindgerecht eingerichtet. Auch die Zimmer waren schön und modern ausgestattet. Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt, einzig die Saftpresse ist ein wenig schwierig – speziell für die Kinder, die das natürlich immer wieder ausprobieren wollen.

Adresse und Kontakt JuFa Annaberg:

Annarotte 125
3222 Annaberg bei Mariazell
Tel.Nr.: 0570 83750
E-Mail: booking@jufa.eu
Website: www.jufa.eu/hotel/annaberg

Fotos von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: 10 Ausflugsziele mit Kindern rund um Wien

Einen Kommentar schreiben