Im Laufe eines Lebens passieren uns die unterschiedlichsten Flecken. Wir beschmutzen un
ser allerliebstes T-Shirt, ruinieren den besten Anzug oder verderben das eine oder andere Kleid. Manchmal kann man diese Kleidungsstücke vielleicht nicht retten, doch bevor man gleich die Flinte ins Korn wirft, probiert man es vielleicht mit dieser Auswahl erlesener Tipps aus. Möglicherweise bleibt Ihr Lieblingskleidungsstück ja noch dank der Fleckenentfernung vor dem Mülleimer verschont.

Kleines Lexikon der Fleckenentfernung

Bier

Wenn es mal wieder arg feucht-fröhlich wurde, kann man Bierflecken mit etwas Seifenspiritus entfernen. Danach die Textilien normal durchwaschen.

Blut

Nicht verzweifeln! Am besten das Kleidungsstück sofort in kaltes Salzwasser einweichen lassen. Bei besonders starken Blutflecken diesen Vorgang mehrmals wiederholen. Nicht waschbare Textilien mit einem Weingeist getränkten Tuch betupfen, danach gut durchwaschen.

Eiflecken

Ist das Ei ausgerutscht? Macht nichts! Einfach den Flecken zunächst eintrocknen lassen, dann vorsichtig mit einer weichen Bürste das Ei entfernen. Bei Eiweißflecken gilt: das Ei kalt auswaschen! Kein warmes Wasser verwenden, da hier das Ei gerinnt.

Fett

Fettflecken gehören zu der fiesen Sorte. Wenn man den Stoff jedoch sofort in flüssigem Waschmittel einweicht und danach wie gewohnt wäscht, kann man den Schmutzteufel beseitigen.

Flitzer/Kugelschreiber

Kurz ist man unachtsam und schon ist das Malheur geschehen. Mit etwas Brennspiritus oder Nagellackentferner kann man dem Flecken zu Leibe rücken. Einfach den Spiritus auf einen Schwamm geben und das Kleidungsstück betupfen, anschließend reinigen. Dieser Tipp eignet sich jedoch nicht bei Acetatstoffen.

Gras

Kinder spielen im Sommer gern im Garten – hier kommen viele Grasflecken zustande. Wichtig: den Flecken nicht sofort auswaschen, da dies die Fleckenentfernung erschweren kann. Einfach den Flecken mit Brennspiritus betupfen und anschließend in warmes Seifenwasser einlegen. Danach durchwaschen. Fertig.

Kaffee und Tee

Diese Flecken sind keine Seltenheit. Doch hier helfen folgende Tipps: ist dem Kaffee oder Tee Milch beigesetzt, so ist der Fleck zuerst mit kaltem Wasser auszuspülen. Anschließend sollte dem Waschmaschinengang Fleckensalz hinzugefügt werden. Weg ist der Fleck!

Kaugummi

Ist diese Süßigkeit auf die Kleidung gelandet, so sollte die Textilie am besten in die Gefriertruhe oder den Eisschrank gelegt werden. So härter der Kaugummi aus und lässt sich hervorragend ablösen.

Make-up

Hartnäckiger kann ein Fleck nicht sein. Mit einer Ammoniaklösung (Mischung: 5ml auf 500ml Wasser) kann man das Make-up jedoch super entfernen. Danach die Kleidung gut ausspülen und anschließend in der Waschmaschine durchwaschen.

Obstflecken

Bei diesen Flecken den Stoff sofort mit kaltem Wasser ausspülen und mit bleichehaltigem Waschmittel durchwaschen. Bei sehr hartnäckigen Flecken ist eine Glycerinlösung im Verhältnis 1:1 empfehlenswert.

Öl und Fett

Mit Kartoffel- und Maismehl kann man die Kleidung retten. Einfach das Mehl über den Flecken geben und anschließend ausbürsten, ehe der Stoff wie gewohnt gewaschen wird.

Schokolade

Zuerst sollte die Schokolade getrocknet, anschließend abgelöst und dann mit Seifenwasser behandelt werden. Danach in die Waschmaschine geben.

Schuhcreme

Hier hilft am besten Terpentin. Vorsichtig den Stoff betupfen, anschließend wie gewohnt durchwaschen.

Schweißränder

T-Shirts und Hemden mit Schweißflecken können am besten mit Essigwasser gereinigt werden. Schweißflecken im Leder sind mit verdünntem Salmiakgeist zu behandeln und dann mit lauwarmem Wasser auszuwaschen.

Stockflecken

Diese Kleidungsstücke sind gut mit verdünntem Essig oder in saurer Milch zu reinigen. Danach wie gewohnt waschen.

Teer

Diese Flecken können mit Glycerin beseitigt und abschließend mit klarem Wasser ausgespült werden.

Wachs

Mit einem Stück Löschpapier kann hier Abhilfe geschafft werden. Einfach das Papier auf den Flecken geben und mit einem erhitzen Bügeleisen wegzaubern.

Wasserflecken

Hier hilft eine lauwarme Mischung aus einem Teelöffel Spiritus und zwei Teilen Wasser. Mit diesem Gemisch den Stoff abreiben, danach den Stoff bügeln.

Rotwein

Am besten sofort Salz auf den Flecken geben und für 30 Minuten einwirken lassen. Danach die Wäsche der Waschmaschine übergeben.

Foto von Janine, meinhaushalt.at