Jedes Jahr ist es wiedermal so weit, die Energiepreise steigen und man überlegt sich, wie man denn beim Heizen sinnvoll sparen kann. Da mir dieses Thema auch sehr wichtig ist, möchte ich hier ein paar Tipps zusammentragen, die man ausprobieren kann:

Die Temperatur senken

Haushaltstipps - Sparen beim HeizenÜberprüfen Sie die Temperatur in allen Räumen, ist es so warm, dass man fast mit dem T-Shirt rumlaufen kann? Senken Sie die Temperatur, denn schon eine Absenkung von 1°C spart sehr viel Kosten. Die Kinder und sich selber wärmer anziehen, hier empfiehlt sich immer der Zwiebellook. Dicke Socken und warme Bekleidung sollten im Winter auch im Haus oder der Wohnung getragen werden.

Wie wir tagsüber immer nicht zuhause waren, haben wir immer die Temperatur stark gesenkt und erst am späten nachmittag wieder ansteigen lassen. Hier bin ich aber schon darauf hingewiesen worden, dass das gar nicht soviel bringt, und es besser ist eine gleichbleibende Temperatur zu halten, als kühle Räume immer wieder aufzuheizen. Hier empfiehlt sich auszuprobieren, ob sich das auf der Heizrechnung bemerkbar macht.

Richtig lüften

Gekippte Fenster, welche sich noch dazu direkt über dem Radiator bzw. dem Heizkörper befinden,  sind ein Garant für eine hohe Rechnung. Gewöhnen Sie sich an, nur kurz zu lüften und falls möglich an Tagen, an denen die Außentemperatur durch Sonnenschein erhöht ist. Eher zwei Mal am Tag kurz stosslüften und das Fenster schneller wieder schließen.

ExtraTipp: Ich vergesse leider immer wieder mal ein offenes Fenster: Stellen Sie sich die Eieruhr, so werden Sie automatisch erinnert.

Dichtungen überprüfen

Überprüfen Sie die Fenster und Türen z.B. mithilfe einer Kerzenflamme (Flamme flackert wenn es zieht) auf Dichtheit. Undichte Fenster und Türen sollten mit Dichtungen abgedichtet werden, die in jedem Baumarkt günstig zu erwerben sind.

Holzofen

Sollten Sie die Möglichkeit haben, einzelne Räume mit einem Holzofen auszustatten, tun Sie das. Kleinere Holzmengen kann man oft günstig erwerben. Speziell in der Übergangszeit ist es praktisch nur den Ofen anzuwerfen, als gleich die gesamte Heizung.

 Foto von Sabine, meinhaushalt.at