Brillenträger können ein Lied davon singen, ununterbrochen ist die Brille schmutzig und trübt die Sicht. Um sie richtig zu säubern hier ein paar Tipps:

Brillengläser reinigen

Spülmittel

BrilleGanz sauber wird die Brille wie folgt: Brillengläser mit lauwarmen Wasser abspülen einen Tropfen Spülmittel draufgeben, mit den Fingern verreiben und dann wieder mit lauwarmen Wasser abspülen. Und danach mit einem fusselfreien Tuch trockenwischen. Vermeidet Kratzer und man sieht wieder klar!

Vielen Dank an Flyingcircus für diesen Tipp!

Essig

Gib jedes Brillenglas einen Tropfen Essig und reibe damit die Gläser ab, so werden die Gläser wieder schön durchsichtig und beschlagen auch nicht mehr so schnell!

Wodka

Mit einem Tropfen Wodka kann man seine Brillengläser wunderbar reinigen. Einfach einen Tropfen auf die Gläser geben, verreiben und mit einem trockenen Tuch trockenwischen.

Kein Anlaufen von Brillengläsern

Um das zu verhindern, kann man ein wenig Glyzerin und Schmierseife (vermischt) auf die Gläser tupfen. Danach das Brillenglas mit einem weichen Tuch blank putzen. Bei Fenster und Windschutzscheiben kann man auch zu diesem Trick greifen.

Welche Tipps zur Pflege und Handhabung von Brillen gibt es noch?

Eine Brille ist heutzutage eine recht teure Anschaffung – daher sollte es selbstverständlich sein, die Brille richtig zu pflegen, damit man auch lange etwas von seinem „Nasenrad“ hat.

Wichtig: sind die Brillengläser entspiegelt, benötigt man zur Reinigung lediglich kaltes oder lauwarmes Wasser, etwas handelsübliches Spülmittel und ein gutes Küchenkrepp. Die Hightech-Oberfläche sollte keinesfalls mit aggressiven Reinigungsmitteln behandelt werden, da ansonsten der Schutzfilm der Oberfläche zerstört werden könnte. Achten Sie auch darauf, dass die Brille streifenfrei gereinigt wurde, um so einen klaren Durchblick zu haben.

Was für Schmutz findet sich auf meiner Brille an?

Hätten Sie es gewusst? Der meiste Schmutz auf unseren Brillen entsteht durch

  • Staubpartikel aus unserer Umwelt
  • sowie Fettstoffen unserer Haut
  • und auch durch Kosmetika.

Staubpartikel

Auch wenn man den Staub gar nicht oder nur leicht erkennt, so ist dieser doch in der Tat härter als die Glasoberfläche der Brillen selbst. Wenn Sie ohne Wasser und Spülmittel die Brille einfach nur mit einem Küchenkrepp reinigen möchten, so verwischen Sie den Staub höchstens von links nach rechts. Im schlimmsten Fall hinterlassen die Staubkörner feine Kratzer, die das Glas jedoch nachhaltig schädigen und somit irreparabel machen.

Fettstoffe

Fette, die von unserer Haut auf das Brillengestell und die Gläser gelangen, können in den meisten Fällen nur mit Fettlösern – so genannten Tenside – entfernt werden. Tenside finden wir in Seifen, Shampoos und Glasreinigern wieder. Somit ist eine hervorragende Brillenreinigung mit einem simplen Geschirrspülmittel bestens geeignet. Die Tenside lösen die Fette von der Brillenoberfläche und machen sie wasserlöslich. Somit hat man wieder klare Sicht.

Tipp: ungeeignet sich spezielle hautpflegende Geschirrspülmittel. Diese Reiniger enthalten rückfettende Inhaltsstoffe, die zwar die Haut schonen sollen, aber einen Schmierfilm auf den Brillengläsern hinterlassen, der einen klaren Durchblick unmöglich macht.

Geschirrtücher

Natürlich kann man zur Reinigung der Brillengläser ein ganz normales Geschirrhandtuch verwenden. Sind diese jedoch mit einem Weichspüler behandelt worden, eignen sich diese weniger für eine gute Brillensäuberung. Warum? Der in den Geschirrhandtüchern enthaltene Weichspüler hinterlässt einen Schmierfilm auf den Brillengläsern, so dass eine streifenfreie Reinigung fast nicht möglich ist. Deshalb sind frische Küchenkrepptücher ratsamer.

Kleiner Tipp: benutzen Sie niemals die Papierhandtücher, die Sie in Restaurants oder Gaststätten auf den Toiletten finden. Diese grünen oder grauen  Einweg-Handtücher eignen sich gar nicht zur Reinigung, da diese Tücher in der Regel feine Holzreste enthalten, welche die Gläser ganz und gar zerkratzen.

Wer es ganz professionell angehen möchte, verwendet ausschließlich Mikrofasertücher. Diese Dauertücher sind nicht nur für unterwegs perfekt, sie sind für alle Gelegenheit ideal. Bewahren Sie diese Tücher am besten in einem Etui auf, damit diese vor Staub geschützt sind.

Wie lagere ich meine Brille am besten?

Wenn Sie die Brille nicht gerade tragen, sollten Sie die Brille immer in dem dazugehörigen Etui lagern. Legen Sie die Brille nicht unbedingt auf Glasflächen ab. Dieser Hinweis gilt besonders den so genannten Bohrbrillen, welche ohne Rahmen sind. Schützen Sie Ihre Brille zusätzlich vor

  • hohen Temperaturen
  • praller Sonne sowie
  • schädlichen Chemikalien.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, werden Sie recht lange Freude an Ihrer Brille haben.