Das Leben ist ein steter Fluß und hält immer Neues für uns bereit. So ist es etwas wunderbares, wenn die Familie wächst und ein Kind die Partnerschaft bereichert. Doch gleich nach dem Hochgefühl kommen meist die Grübeleien in Gang. Ist unsere Wohnung groß genug für Kinder? Ist die Lage mit Familie noch passend? Damit man hier nicht lange überlegen muß, haben wir hier die wichtigsten Punkte als Checkliste zusammengestellt, so dass man Schritt für Schritt zu seiner Traumimmobilie kommt:

Wie viele Personen werden in die Mietwohnung einziehen?

Mietwohnung findenDieser wichtige Punkt sollte gut überlegt werden. Ist ein Baby im Anmarsch, sollte auch gleich nachgedacht werden, ob denn auch bald ein Geschwisterchen folgen soll, damit man hier nach ein paar Jahren nicht wieder vor dem selben Problem steht. Bereichern bereits Kinder die Familie, ist es hier wichtig, diese bei der Wohnungsfindung mit einzubeziehen. Zugegeben, es macht die Suche nicht leichter, aber es ist sicher besser so, als man muß sich als Elternteil immer anhören, dass die Kinderzimmer zu klein oder einfach ‚uncool‘ sind.

Wie groß soll die Wohnung sein?

Nachdem die Frage nach der Personenanzahl geklärt ist, kann die Größe der Wohnung in Angriff genommen werden. Bei diesem Punkt sollte evaluiert werden, wie viele Zimmer die neue Wohnung haben sollte. Muß für Papa oder Mama ein Home Office verfügbar sein, oder für jedes Kind ein eigenes Kinderzimmer? Möchte man lieber einen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon? Am besten von allen Familienmitgliedern die Informationen einholen und prüfen, was Priorität hat.

Was muß bei der Lage der Wohnung beachtet werden?

Ein weiterer gut zu überlegender Punkt, ist die Lage der Wohnung. Ist diese bei Pärchen ohne Kinder noch möglichst nah an der Innenstadt mit vielen Möglichkeiten um Fortzugehen, so ändern sich die Ansprüche, so bald Kinder dazu kommen. Viele Familien entscheiden sich für eine Wohnung am Stadtrand, vielleicht sogar mit einem kleinen Garten, damit die Kinder im Sommer sich auch draußen austoben können. Weiters sollte man sich hier auch genau anschauen, wie die öffentliche Erreichbarkeit ist, ob es Schulen oder Kindergärten in der Nähe gibt und natürlich, wie lange man selbst zu seinem Arbeitsplatz braucht. Praktisch ist es auch, wenn es Einkaufsmöglichkeiten gleich in der Nähe gibt, so dass man hier einiges mit dem Kinderwagen erledigen kann, und nicht immer gleich mit dem Auto fahren muß.

Wo finde ich passende Anzeigen für Mietobjekte?

Prinzipiell kann man Anzeigen für Mietobjekte in Tageszeitungen oder natürlich im Internet finden. Ich kann hier die Findmyhome Typensuche empfehlen. Hier kann zwischen Familienmensch, Anleger, Youngster oder Frisch verliebt gewählt werden, danach noch das Bundesland auswählen und mit dem nächsten Klick werden einem schon passende Wohnungen vorgeschlagen.

Hier kann auf jeden Fall geraten werden: überall anrufen und nachfragen. Auch hinter vielleicht auf dem ersten Blick nicht so passende Anzeigen können sich schöne Wohnung verstecken. Auch vor Immobilienmakler nicht zurückschrecken. Oft passiert es, dass wenn man einmal in der Datenbank mit seinen Wünschen gespeichert ist, man viel schneller für Wohnungen in Frage kommt, ehe diese überhaupt auf Plattformen oder Zeitungen beworben werden können.

Die Besichtigungstermine

Hat man einige Anrufe getätigt und viele Besichtigungstermine ausgemacht, kommt es nun auf den ersten Eindruck kann. Deswegen unbedingt auf ein gepflegtes Äußeres achten, denn der Vermieter muß Sie sich als rücksichtsvollen Mieter mit einem regelmäßigen und pünktlichen Zahlungsverhalten vorstellen können. Unbedingt auch pünktlich erscheinen und wenn möglich vorbereitet mit einer Checkliste an Fragen zu dem Mietobjekt.

Besichtigung der Wohnung

Bei der Besichtigung der Wohnung sollte das Hauptaugenmerk auf den generellen Zustand der Wohnung gelegt werden. Wie ist der Zustand der Böden, Wände, Fenster und Elektrogeräte. Es sollten keine feuchten Stellen oder gar Schimmel sichtbar sein. Prüfen Sie auch die Fenster, ob diese gut abdichten, damit man hier im Winter keine zugigen Überraschungen erlebt. Informieren Sie sich auch über die Art der Heizung der Wohnung. Die Elektrogeräte müssen einwandfrei funktionieren und es sollten Bedienungsanleitungen oder sogar Garantiescheine vorhanden sein. All dies muß die Höhe der Miete gerechtfertigen.

ExtraTipp: Unbedingt nach oder schon während der Besichtigung die wichtigsten Informationen notieren. Spätestens nach der zweiten Wohnungsbesichtigung kommt man mit den Daten durcheinander.

Fehlt hier ein wichtiger Punkt? Dann würde ich mich über konstruktive Kommentare oder Emails freuen.

Foto von Andreas, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Zimmer ausmalen: Farbmuster selbstgemacht