Ring steckt am Finger fest

Sep 23, 2008 von


Die Menschheit trägt schon seit Jahrtausenden Schmuck. Nicht nur, um sich mit dem Ketten, Ringen und Armreifen zu schmücken, sondern um diesen Geschmeiden auch einen Ausdruck zu verleihen. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass der Ring am Finger eine Geschichte erzählt? In China gibt es für jeden Ring am Finger eine Erklärung. Der Ring am Daumen zeigt an, dass man seine Eltern ehrt, der am Zeigefinger steht für Geschwisterliebe. Ein Ring am Mittelfinger symbolisiert die Person als sich selbst, der Ring am Ringfinger ist ein Ausdruck für den Lebenspartner und am kleinen Finger einen Ring zu tragen zeugt von eigenen Kindern.

Wie kann ich einen Ring vom Finger lösen?

Ringn steckt festDiese Erklärungen sind zwar gut und schön, doch was tut man, wenn sich ein Ring partout nicht mehr lösen lässt. So manch einer hat in seiner Panik vielleicht schon zur Kneifzange gegriffen. Doch bevor das wertvolle Schmuckstück zerstört wird und man sich eventuell auch selbst verletzt, sollte man diese Maßnahmen ausprobieren.

Drehungen

Natürlich ist ein einfaches Ziehen oftmals nicht möglich. Vielmehr lassen Drehungen den Ring eher milde stimmen. Hier ist es gleich, ob man links oder rechts dreht – arbeiten Sie sich mit den Drehungen langsam nach vorne. Vermeiden Sie zerren, ziehen und quetschen, denn dies könnte zu Schwellungen führen, welches ein Abstreifen des Schmuckes noch schwieriger gestalten.

Schmiermittel

Wenn auch Drehen und Wenden nicht weiterhelfen wollen, so behilft man sich mit Schmiermitteln. Hier sind nun keine industriellen Schmieröle gemeint, sondern die haushaltstauglichen Mittel, die sich in Küche und Bad befinden. Besonders hautschonend und sanft sind

  • Shampoo
  • Babyöl
  • Flüssigseife
  • Vaseline
  • Pflanzenöl

Mit Einsatz des Schmiermittels kann man den Ring in vielen Fällen viel einfacher und ohne großartige Schädigung vom Finger gleiten lassen. Einfach das Mittel um den Schmuck und am Finger verteilen, den Ring leicht drehen und so vorsichtig vom Finger ziehen.

Arme-Hebe-Methode

Diese Methode zur Ringbeseitigung hört sich vielleicht zuerst abenteuerlich an, ist aber durchaus ein einfacher und effektiver Weg, sich dem festsitzendem Schmuck zu entledigen. Hierzu wird einfach der Arm für mehrere Minuten über die jeweilige Schulter gehalten, so dass das Blut der Hand in den Arm zurückfließen kann. Somit verringert sich das Fingervolumen ein wenig und der Ring lässt sich besser entfernen.

Kalt-Wasser-Methode

Auch hier kommt man mit einem kleinen Trick zum gewünschten  Ziel. Hierfür nehme man eine Schüssel mit kaltem Wasser und lege die gesamte Hand für mehrere Minuten in das kühle Nass. Eiswasser ist nicht nötig und auch gar nicht gewollt, schließlich sollen Frostbeulen nicht entstehen. Normales, kaltes Leitungswasser tut seinen Dienst allemal. Die Blutgefäße ziehen sich aufgrund des kalten Wassers zusammen und der Ring geht besser vom Finger zu ziehen.

Was sollte ich tun, wenn ich den Schmuck gelöst bekommen habe?

Nachdem der Ring erfolgreich vom Finger gerutscht ist, sollte man zuerst die Wunden am Finger kühlen, reinigen und anderweitig versorgen. Von einem erneuten Aufsetzen des Ringes wird abgeraten. Eine Neuanpassung beim Juwelier ist dringend anzuraten. Hier sollte die Ringgröße ausgemessen und ein Änderung vorgenommen werden.

Bild von Janine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Silberschmuck reinigen

Verwandte Artikel

Share

Datenschutzinfo