Im Sommer ist ein eigener Pool das Größte! Reinspringen, abkühlen und die warme Jahreszeit in vollen Zügen genießen. Wir verraten Ihnen, wie Sie beim Pooleinbau vorgehen.

Eine gute Vorbereitung ist das Wichtigste

Ohne gründliche Planung läuft beim Einbau nichts. Zur Vorbereitung messen Sie den Poolbereich aus und stecken diesen mit Stahlstangen ab. Planen Sie die Zugänge zum Schwimmbecken. Beachten Sie die wichtigen Installationen für Filteranlage oder Gegenstromanlage. Eine Bauzeichnung mit allen erforderlichen Informationen bietet eine gute Hilfestellung.

Aushub des Beckens

Bevor Sie den Aushub Ihres Pools angehen, bereiten Sie den Boden durch Auffüllen oder Einebnen vor. Um den Boden auszuheben, bietet es sich an, ein Bauunternehmen zu beauftragen. Wenn Sie einen Minibagger mieten, erledigen Sie die Ausgrabung selbst. Es empfiehlt sich, die ausgehobene Erde zwischenzulagern, da Sie damit im Anschluss die Wände von außen ausfüllen.

Bodenplatte anfertigen und verputzen

Als Nächstes fertigen Sie auf dem Untergrund eine Bodenplatte an. Die Einschalung der 30 Zentimeter dicken Bodenplatte erfolgt mit Baubohlen. An diese tackern Sie Baufolie. Diese schützt den Beton vor Feuchtigkeit aus dem Erdreich. Auf Abstandhaltern legen Sie die Stahlmatten aus. Nun erfolgt der Guss der Bodenplatte mit Beton. Zum Abbinden benötigt dieser mehrere Tage. Im Anschluss mauern Sie die Wände. Bevor das Verputzen ansteht, fixieren Sie 10 Millimeter starke Schnellputzprofile mit Blitzzement. Kalk-Zementmörtel eignet sich zum Verputzen der Innenwände und Außenwände. Nach dem Abbinden folgt eine Bitumendickbeschichtung. Sie verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit aus der Erde. Eine Noppenbahn schützt die Wände vor Schäden.

Die letzten Schritte

Jetzt folgt die Installation der Zu- und Abflussrohre. 10 Zentimeter Sand oder feiner Kies schützen die Rohrleitungen und Installationen. Danach folgen 30 bis 40 Zentimeter Erde. Diese verdichten Sie vorsichtig mit einem Holzstampfer. Im Anschluss reinigen Sie das Becken. Legen Sie Poolvlies und -folie aus. Die Poolfolie dichten Sie mit einem Heißluftgerät ab. Sind alle Nähte dicht, befüllen Sie schrittweise den Pool mit Wasser. Versiegeln Sie bei Bedarf Lecks. Ist der Swimmingpool fertig, installieren Sie Skimmer und Leitern. Rutschhemmende Platten rund um den Pool vollenden den Schwimmbereich.