Gartenbesitzer beschäftigen sich rund ums Jahr damit, wie Sie die Grünfläche bei Ihrem Haus gestalten. Mit Tipps, Tricks und Einfallsreichtum verschönern Sie Ihr Grundstück im Handumdrehen. Zu den gängigen Themen gehören Pflanzen, der Sichtschutz sowie außergewöhnliche Verschönerungen. Zahlreiche Tipps setzen Sie mit wenig Geld um.

Ziergräser in Pflanzkübeln

Ziergräser in Pflanzkübeln lockern den Garten durch ihre farbliche Vielfalt und die Musterungen auf. Für nahezu jeden Standort finden Sie Ziergräser. Manche Arten gewähren mit einer Höhe von drei Metern ausreichenden Sichtschutz. Zu den hohen Exemplaren zählt das Elefantengras mit einer Wuchshöhe von bis zu 2,80 Metern. Zur Geltung kommen Ziergräser in einem gestalteten Pflanzkübel. Alternativ bepflanzen Sie Schubkarren oder alte Keramikgefäße mit den Gräsern. Planen Sie, die Pflanzen den Winter über im Freien zu belassen, wählen Sie eine winterharte Gattung, wie das Chinaschilf oder das Pampasgras.

Entspannen im Blütenmeer

Sind Sie Besitzer oder Eigentümer einer großen Gartenfläche, richten Sie mit wenig Aufwand eine Sitzecke mit Blütenmeer ein. Hierzu empfiehlt es sich, auf dem Grundstück eine Art Insel zu schaffen. Rundherum legen Sie ein Pflasterband an. Den Sitzplatz statten Sie mit feinem Splitt aus. Um ihn herum verschönern Holzpergolen in Weiß, Bunt oder Braun Ihr grünes Reich. An den Pfosten entlang wachsen diverse Pflanzen empor. Blühen die Blumen, entspannen Sie sich wie in Ihrem eigenen Urlaubsparadies.

Ein Torbogen im Garten

Gärtner lieben Torbögen zur Gestaltung Ihrer Grünfläche. Bestückt mit Kletterpflanzen stellen sie in jedem Garten eine Augenweide dar. Sie zeigen die märchenhafte und feminine Seite der Anlage auf. Für Torbögen finden Sie Bezeichnungen, wie:

  • Rankhilfe,
  • Rosenbogen,
  • Rankbogen,
  • Pflanzbogen.

Es gibt sie aus unterschiedlichen Materialien. Zu den klassischen Ausführungen gehören Exemplare aus Holz. Diese zeigen ein naturnahes Ambiente auf. Sie lassen die Natürlichkeit des Gartens erstrahlen. Positiv bei den Holzbögen fallen die Robustheit und die Beständigkeit ins Auge. Achten Sie darauf, dass es sich um hochwertiges Holz handelt. Minderwertige Pflanzbögen halten im Höchstfall zwei Jahre. Vorteilhaft für den Garten sind Rankhilfen aus Kiefern- und Fichtenholz. Beabsichtigen Sie, Ihrem Grundstück eine fernöstliche Note zu geben, greifen Sie auf Bögen aus Bambus zurück. Diese gelten als langlebig und die Montage fällt leicht. Sie kombinieren diese mit diversen anderen Bambuselementen auf Ihrem Grundstück.

Zu den pflegeleichten Gestaltungselementen gehören Torbögen aus Kunststoff. Das Material schimmelt, fault und rostet nicht. Der Klassiker ist der Eisenbogen. Dieser wirkt simpel und elegant. Vor allem für Rosen eignet sich die Rankhilfen. Mit den nachstehenden Pflanzen gestalten Sie ihn zu einem Hingucker.

  • Waldrebe,
  • Efeu,
  • Wilder Wein,
  • Blauregen,
  • Kletterrosen.

Dekorationsideen für Ihren Garten

Damit der heimische Garten zum Blickfang avanciert, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Gartengestaltung zu veredeln. Hierzu gehören aufgehängte Blumentöpfe. Alte Exemplare lackieren Sie. Fädeln Sie die Töpfe auf eine dünne Eisenstange und stecken Sie die Stange in den Boden. Die Betrachter des Werks erhalten den Eindruck, als ob die Blumentöpfe schwebten. Im Anschluss füllen Sie diese mit Erde und bepflanzen Sie nach Belieben. Wer es pflegeleicht bevorzugt, sät Petersilie und Schnittlauch aus. Mit ein paar Eisenstangen und den Pflanzbehältnissen wirkt der Garten mit seinen schwebenden Pflanzen extravagant und modern.

Alte Gießkannen aus Eisen gehören nicht auf den Müll. Aus diesen gestalten Sie ohne viel Aufwand Pflanzkübel. Damit die Kannen ins Auge fallen und zum Grundstück passen, lohnt es sich, diese aufzuhübschen. Mit Farben oder Motiven ist im Nu ein moderner und auffälliger Pflanzkübel entstanden. Anschließend säen Sie farbige Wildblumen. Nach wenigen Wochen erstrahlt die Gießkanne im Garten in einem bunten Blumenmeer. Alternativ bepflanzen Sie die Kanne mit Kräutern.

Besteht die Grünanlage überwiegend aus Hecken und Bäumen, lassen sich diese durch Muster zu einem wahren Hingucker gestalten. In Wellenform oder spitz geschnitten bezaubern sie Gäste und Nachbarn.