Farbige Zimmer- und Wandgestaltung

Jul 19, 2010 von


Farben wirken auf Körper und Geist, sie haben die verschiedensten Wirkungen: Sie können beruhigen, besänftigen, anregen oder motivieren. Bei der Gestaltung eines Zimmers sollte deshalb immer auf die richtige Farbe geachtet werden. Die Farben aufeinander abstimmen und nicht zuviele auf einmal verwenden. Hier ein paar Informationen zu den Farben:

Warme Farben

Wandgestaltung mit Farben - Zimmer ausmalenGelbe, orange, rötliche oder helle bräunliche Töne hellen das Zimmer auf, wirken anregend und machen einen Raum gemütlich. Diese Farben sollten in Räumen der Gesellschaft verwendet werden. Ob Wohnzimmer, Küche oder Arbeitszimmer, alle Räume in denen man sich mit Freunden oder der Familie aufhält, sollten diese Farbakzente enthalten. Vorsicht mit Rot! Mit ein paar Kissen rote Akzente setzen ist schön, eine ganze Wand rot streichen ist meist zu viel. Rot kann für Liebe und Leidenschaft, jedoch auch für Aggressivität und Unruhe sorgen.

Kalte Farben

Blaue, violette und grünliche  Töne wirken beruhigend und entspannend. Sie sind am Besten im Badezimmer, Schlafzimmer oder Kinderzimmer oder Spielzimmer aufgehoben. Im Kinderzimmer (Schlafzimmer des Kindes), wirkten kalte Farben positiv, da das Kind leichter zur Ruhe kommt. Gibt es zusätzlich ein Spielzimmer, kann man dieses in warmen Farben dekorieren. Vorsicht mit Grün! Grün kann für Sicherheit und Harmonie, aber auch für Müdigkeit oder Gleichgültigkeit sorgen. Einen grünen Akzent schaffen Pflanzen oder auch ein paar Kissen.

Lesen Sie auch: Ausmalen in verschiedenen Farben

Weniger ist mehr

Wichtig bei der Gestaltung mit Farben ist immer, dass  nicht zu viele verschiedene Farben verwendet werden. Ein buntes Durcheinander an Farben macht einen Raum unruhig und unübersichtlich. In der Regel sollte man sich immer auf eine oder maximal zwei Wandfarben pro Raum einigen. Der Rest des Raums kann mit ein paar farblich abgestimmten Accessoires, dekoriert werden. Auch sollten kalte und warme Farben nicht zu sehr vermischt werden. Es ist kein Problem in einem kalten Raum, wie eventuell dem Badezimmer,  ein paar warme Tupfer in Form von roten Handtüchern zu setzen. Jedoch sollte man es nicht übertreiben, da die ursprünglich gewünschte kalte Farbe, sonst ihre Wirkung verliert.

Tipp: Bücher zum Thema Wandgestaltung, bei Amazon.

Foto von Sabine, meinhaushalt.at

Verwandte Artikel

Share

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Wohnung ein neues Gesicht geben - Onlinemagazin rund um Haushalt, Gesundheit und Familie | Onlinemagazin rund um Haushalt, Gesundheit und Familie - [...] auch oft nicht so kostspielig und man hat Gelegenheit kreativ zu werden. Dabei spielt vor allem die Farbdekoration und…
Datenschutzinfo