Geldgeschenk zu Weihnachten: Tannenbaumkarte

Dez 21, 2017 von


Ein Geldgeschenk zu Weihnachten ist oft gewünscht, z.B. wenn sich Teenager ein neues Handy kaufen wollen, oder sich die Tochter gern einen Shoppingnachmittag gönnen möchte. Nicht jeder möchte die Geldscheine einfach nur in ein Kuvert stecken, so bin ich jedes Jahr auf der Suche nach hübschen Verpackungsideen, die nicht allzu aufwendig sind und trotzdem toll aussehen. Heuer habe ich mich für eine Tannenbaumkarte entschieden, denn ich finde, die sieht originell aus, ist schnell gemacht und kann mit persönlichen Notizen versehen werden.

Geldgeschenk zu Weihnachten: Tannenbaumkarte

Was dazu benötigt wird:

Anleitung:

Ich habe ein Tonpapier in Grün in der Größe A4 genommen und einfach quer einmal mittig gefaltet, damit es eine Karte wird.

Geldgeschenk Tannenbaumkarte - Karte

Danach werden die 3 Geldscheine gefaltet: Den Schein der Länge nach falten (halbieren), und die seiten links und rechts nach innen einfalten. Den oberen Teil noch mal nach unten falten, damit der Schein schmäler wird.

Geldgeschenk Tannenbaumkarte - Geld falten

Mit dem Bleistift nun auf der Karte einen Tannenbaum vorzeichnen, die beiden Seiten sollten gleichschenklig sein. Jetzt mit dem Stanleymesser Schlitze (nicht die ganze Länge schneiden) in der Breite der Geldscheine schneiden. Die Geldscheine durch die Schlitze fädeln.

Geldgeschenk Tannenbaumkarte - Karte mit eingefädelten Geldscheinen

Die Karte nun nach Belieben verzieren: Bemalen oder mit weihnachtlichen Pickerln versehen und eine persönliche Widmung verfassen.

Geldgeschenk Tannenbaumkarte - Verzierte fertige Karte

Ich finde, dass diese Karte toll aussieht und es war wirklich nicht schwer zu machen und vor allem, es braucht nicht aufwendige Einkäufe für das Zubehör. Jetzt bin ich gespannt, was die Beschenkte dazu sagt.

Fotos von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Geldgeschenk: Pralinenschachtel mit Geld

Einen Kommentar schreiben

Datenschutzinfo