Überdachungen mit Hohlkammerplatten für Haus und Garten

Nov 9, 2018 von


Eine Terrassenüberdachung ermöglicht es Ihnen, auch bei Wind oder leichtem Regen die frische Luft zu genießen. Bei einem Abendessen im Freien spüren Sie im Sommer eine warme Brise, die für eine gute Stimmung sorgt. Damit die Sitzecke ausreichend Sonnenlicht abbekommt, eignen sich Hohlkammerplatten als Überdachungsmaterial. Diese bestehen aus stabilem Polycarbonat und überzeugen durch ihren robusten Aufbau und die unkomplizierte Verarbeitung.

Darum lohnen sich Hohlkammerplatten zur Überdachung

In Haus und Garten finden zahlreiche Überdachungen Verwendung. Neben dem praktischen Terrassendach wünschen Sie sich beispielsweise ein Carport oder ein Regendach über der Tür. Nutzen Sie Hohlkammerplatten als Überdachungsmaterial, stellen diese eine belastbaren und langlebigen Baustoff dar. Zudem bringen sie im Vergleich zu Glas ein geringes Eigengewicht mit sich. Dadurch ermöglichen die Platten einen einfachen Transport und eine schnelle Montage. Speziell eignen sich die Hohlkammerplatten, wenn Sie sich eine Überdachung mit Lichteinfall wünschen.

Durch das transparente Material fällt Sonnenlicht. Dennoch hält das Dach die gefährliche UV-Strahlung in Grenzen. Das Hohlkammerplatten kaufen in Österreich gestaltet sich aufgrund der Angebotsvielfalt nicht schwierig. Die Elemente finden Sie alternativ unter dem Namen Doppelstegplatte. Die Platten erweisen sich als bruchsicher und stoßfest. Aus dem Grund halten sie Witterungseinflüssen wie Hagel und Starkwind problemlos stand.

Hohlkammerplatten kaufen: in Österreich kein Problem

Die Doppelstegplatten erfreuen sich großer Beliebtheit. Beispielsweise sind sie wasserdicht, sodass Schnee und Regen nicht auf Ihr Auto oder die Sitzmöbel auf der Terrasse gelangen. Interessieren Sie sich für ein modernes Design, bietet Ihnen der Handel teiltransparente Hohlkammerplatten. Die sorgen für eine aufgelockerte Optik und helfen dabei, den Lichteinfall auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Weitere Farbvarianten sind:

  • transparent,
  • milchweiß,
  • opalweiß
  • oder bronze.

Zudem weisen die Platten eine unterschiedliche Lichtdurchlässigkeit auf. Damit Ihre Überdachung für einen langen Zeitraum intakt bleibt, gilt es, die Plattenstärke an die Verwendung anzupassen. Beispielsweise kommen für eine Terrassenüberdachung witterungsbeständige, stabile Doppelstegplatten infrage. Damit diese an die gewünschte Montagestelle passen, schneiden Sie sie auf die passende Größe zurecht. Da sie aus Kunststoff bestehen, gestaltet sich der Prozess nicht schwierig.

Als Werkzeug empfiehlt sich eine Kreis- oder Stichsäge. Aufgrund der Stabilität der Platte drohen bei der Bearbeitung keine Risse oder Bruchstücke. Jedoch achten Sie darauf, die Hohlkammerplatte vor dem Zurechtschneiden sicher zu fixieren.

Datenschutzinfo