In der Wachau ist bei der Marillenernte immer etwas los:

Zur Zeit der Marillenernte findet in Spitz der Marillenkirtag statt, und das bereits seit 1950.

Der Spitzer Kirchenplatz wird Ende Juli in ein besonderes Festgelände umgewandelt, heuer findet der Marillenkirtag an 4 Tagen statt.

Termin Marillenkirtag in Spitz/Donau

DO 21. – SO 24. Juli 2016

Was gibt es am Spitzer Marillenkirtag

An verschiedenen Ständen gibt es Spezialitäten rund um die Wachauer Marille: Marillenschnaps, Marillenlikör, Marillenpalatschinken, Marillenkuchen und – besonders beliebt – Wachauer Marillenknödel aus dem berühmten Marillenknödelautomaten.
Den Wachauer Weinen der verschiedenen Qualitätsstufen „Steinfeder“ „Federspiel“ und „Smaragd“ ist jeweils ein eigener Weinstand gewidmet, der Dorfbrunnen wird extra zum Fest ausgelassen, hier gibt es Sekt und Wachauer Weine.
Abends gibt es Tanzmusik, tagsüber Folkloredarbietungen und ein buntes Festprogramm.
Kurz, aber umso schöner ist die Regierungszeit von König Marillus und Prinzessin Aprikosia.
Am Sonntag gibt es einen Umzug durch den Ort mit den Majestäten, und Persönlichkeiten und Ehrengästen wird die Auszeichnung „Die goldene Marille“ verliehen.

Eintritt Marillenkirtag 2016

  • Freitag € 3
  • Samstag € 3
  • Sonntag € 3

Terminvorschau 2017 – Änderung vorbehalten:

20. bis 23. Juli 2017

Das genaue Programm findet ihr hier: www.wachaublog.at