„Die Hauptaufgabe eines Gartens ist es, seinem Besucher die schönste und höchste Art des irdischen Vergnügens zu bereiten.“, dichtete Gertrude Jekyl. Dementsprechend bedeutend ist es, ihn so zu dekorieren, dass wir uns in ihm wohlfühlen. Gestaltungselemente für den Garten, die gleich mehrere Zwecke erfüllen und voll im Trend liegen, sind Solar-Leuchtkugeln.

Stimmungsvolle Atmosphäre schaffen mit Solarkugeln für Garten und Terrasse

Im Trend liegt, mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Was ist dazu besser geeignet als der eigene Garten. Dort finden wir Freude bei der Gartenarbeit und relaxen nach einem anstrengenden Arbeitstag. Der Tag beginnt bei schönem Wetter mit einem Frühstück auf der Terrasse mit Blick auf unser eigens geschaffenes Paradies. Tagsüber spielen die Kinder im Garten. Abends sitzen wir gemeinsam mit der Familie und Freunden dort und genießen die langen Abende. Solar-Leuchtkugeln schaffen dazu das richtige Ambiente.

Solar-Leuchtkugeln – ein Beitrag zum Umweltschutz

Solar-Leuchtkugeln funktionieren mit einem Solarmodul und einem integrierten Dämmerungsschalter. Beginnt es zu dämmern, schalten sich die Solar-Leuchtkugeln automatisch ein und illuminieren auf stimmungsvolle Weise unseren Garten. Sie leuchten für mehrere Stunden, denn die LEDs, mit denen sie ausgestattet sind, verbrauchen nur wenig Energie. Kurze Wintertage reichen aus, um den Garten lange Zeit zu beleuchten. Ihre Aufgabe ist es einzig, die Leuchtkugeln frei von Ablagerungen zu halten.

Solar-Leuchtkugeln flexibel aufstellen

Durch das zu den Leuchtkugeln zugehörige Solarmodul sind die Beleuchtungskörper flexibel. Sie benötigen kein Kabel und keinen zusätzlichen Sonnenkollektor. Gefällt Ihnen der angedachte Platz für die Kugel nicht mehr oder Sie brauchen die Beleuchtung an anderer Stelle, setzen sie diese problemlos um. Die Leuchtkugeln befestigen Sie im Garten mithilfe eines Erdspießes. Benötigen Sie Solar-Leuchtkugeln auf dem Balkon, auf der Terrasse oder auf gepflasterten Wegen greifen Sie auf abgeflachte schwere Solarleuchten in Kugelform zurück. Alternativ nutzen Sie Modelle, die in dekorativen Schalen ihren Platz finden.

Das sollten Sie beim Kauf beachten

Bestellen Sie Solar-Leuchtkugeln online, achten Sie auf die gewünschte Größe. Angaben wie XXL, klein oder groß verwirren ebenso wie Bilder. Entscheidend ist die Angabe des Durchmessers der Solar-Leuchtkugel. Die folgenden Angaben helfen Ihnen, die korrekte Größe zu finden:

Durchmesser vergleichbarer Gegenstand
9 cm Tennisball
12 cm Grapefruit
22 cm Fußball
50 cm kniehohe Kugel

Kaufen Sie einzig vor Feuchtigkeit geschützte Solar-Leuchtkugeln. Sind diese mit dem Hinweis „spritzwassergeschützt“ versehen, besteht die Gefahr des Eindringens von Wasser bei Pfützenbildung oder Gießen mit dem Wasserschlauch. Lassen Sie die Kugeln auch im Winter im Garten stehen, ist Frostfestigkeit ein notwendiges Kaufkriterium.

Vorschläge zur Gartengestaltung mit Solar-Leuchtkugeln

Stellen Sie mehrere Kugeln verschiedener Größen und Farben nebeneinander, ergibt dies ein optisch ansprechendes Gesamtbild. Alternativ stecken Sie mehrere kleine Kugeln dekorativ verteilt in die Erde. In regelmäßigen Abständen zieren diese Wege, Beetränder und Hecken und sorgen für die notwendige Sicherheit beim Spaziergang am Abend im Garten. Einzelne große Solar-Leuchtkugeln machen sich gut in Auffahrten.

Besondere Effekte erzielen Sie bei der Auswahl der Lichtfarben. Sie wählen zwischen:

  • automatischem Farbwechsel,
  • farbigem Licht,
  • warmweißem Licht,
  • Licht, das zwischen Farben und Weiß wechselt,
  • kaltweißem Licht.

Gleich, wie Sie die Solar-Leuchtkugeln anordnen – mit diesen Gestaltungselementen verzaubern Sie Ihren Garten in trendiger, moderner Weise in ein Urlaubsparadies.