Gerade an Ostern möchte man die Kleinen mit bunten und originellen Dingen erfreuen: wenn die Natur nämlich um uns herum erwacht, sind auch die Menschen nicht mehr zu halten. Wie wäre es daher an Ostern mit einem bunt geflochtenen Osterkörbchen zu erscheinen, das selbst hergestellt wurde?

Bastelanleitung für einfache Osterkörbchen

Einkaufsliste

  • gelbes oder oranges Tonpapier
  • rotes oder grünes Tonpapier
  • Kinderschere
  • Kleber
  • grünes Gras
  • Süßigkeiten

Anleitung

Osterkörbchen mit Kindern für Ostern bastelnHierzu bedarf es nicht viel und Ihr Kind wird die Bastelei lieben. Für die Osterkörbchen brauchen Sie einfach gelbes oder orangefarbenes Tonpapier. In die Mitte zeichnen Sie ein Rechteck in der Größe 16x8cm. Dies wird der Boden sein. Die Seitenteile werden ebenfalls als Rechteck mit 4cm Länge abgezeichnet. Auf diese Rechtecke werden mit einem Geodreieck nun 1cm breite Streifen skizziert.

Nun kann Ihr Kind mit einer kleinen Kinderschere die notwendigen Streifen zum Boden hin schneiden, die den Flechteffekt dieses Osterkörbchens ausmachen. Hierfür eignet sich zum Beispiel rotes oder grünes Buntpapier, welches in je zwei 1cm breite Streifen und einer Länge von 52cm geschnitten wird. Falzen Sie nun die Seitenteile des Körbchens mit Hilfe einer Schere im rechten Winkel nach oben. Das Kind kann nun die ersten roten Streifen zwischen die „fransigen Seiten“ flechten. Der Anfang und das Ende des Streifens werden mit ein wenig Kleber fixiert. Nun kommt der zweite Buntpapierstreifen versetzt drauf, so dass zwischen den einzelnen Streifen ein Flechtmuster entsteht. Auch hier werden die Enden abschließend mit Kleber fixiert.

Zum Schluss werden die überstehende Seitenstreifen einfach nach innen geknickt und noch ein Henkel ins Körbchen eingebracht – mit etwas grünem Gras und kleinen süßen Überraschungen für die Kinder ist so schnell ein Osterkörbchen geschafft.

Extra schnelle Variante: Noch einfacher geht das Körbchen, wenn einfach aus dem bunten Tonpapier ein Rechteck ausgeschnitten wird und seitlich wie für einen Karton an beiden Seiten jeweils mit der Schere ein Schnitt gemacht wird, so dass man den Karton als Schachtel falten kann. Wer möchte kann noch einen ‚Henkel‘ für das Körbchen ausschneiden. Jetzt den Karton zu einerm Körbchen kleben oder falten. Den Henkel noch befestigen und schon kann das Körbchen schön dekoriert werden. Hier eignen sich schöne Dinge zum Ankleben, wie Federn, Glitzer etc. Das Kind kann auch das Körbchen bunt anmalen, oder mit selbstbemalten eierförmigen Papierausschnitten bekleben. Zum Schluß nur mehr das Körbchen mit Gras und Süßigkeiten füllen und schon kann Ostern kommen.

Foto von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Basteln mit Kindern – Ostergirlande