Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Hier wird meist von körperlichen Krankheiten ausgegangen, doch auch unsere Seele kann erkranken. Viele wollen sich das nicht eingestehen oder empfinden es als Schwäche. Bei traumatischen oder sehr belastenden Erlebnissen, sowie Ängsten oder Stress aller Art kann man sich manchmal nicht mehr alleine helfen und braucht externe Hilfe. Diese Begleitung kann man in einem Psychotherapeuten finden. Psychotherapeutin in Gänserndorf Sandra Weber betreut Kinder, Jugendliche und Erwachsene in schwierigen Lebenssituationen und Krisen mit psychosomatischen Leidenszuständen. In einem Interview gewährt sie uns Einblicke in ihre Arbeit als Psychotherapeutin, wie sie zu dem Beruf gekommen ist, was ihre Schwerpunkte in der Arbeit sind und was sie gerne noch erreichen möchte:

Interview mit Psychotherapeutin aus Gänserndorf Sandra Weber

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf als Psychotherapeutin gekommen?

Psychotherapeutin in Gänserndorf Sandra Weber

Psychotherapeutin in Gänserndorf Sandra Weber

Über Umwege – die Psyche hat mich immer schon fasziniert – Meine beruflichen Wurzeln liegen ursprünglich in der Finanzwirtschaft. Jedoch hat mich das Interesse an der menschlichen Psyche nie losgelassen und somit habe ich mich nebenberuflich für die Ausbildung zur Psychotherapeutin entschlossen.

In dem Dschungel der unterschiedlichen Therapierichtungen haben letztlich die verhaltenstherapeutischen Ansätze meine persönlichen Wertvorstellungen am meisten getroffen.

Was hat Sie bewogen, gerade diesen Beruf zu ergreifen?

Bereits während meiner Kindheit und später auch Jugend habe ich mir die Frage gestellt, warum Menschen einen ganz bestimmten, ihnen eigenen Charakter ausprägen und woraus sich ihre Persönlichkeit entwickelt.

Weshalb verhält man sich so unterschiedlich und warum denken Menschen so verschieden? Kann man sich, seine Denk- und auch Verhaltensmuster verändern – und wenn ja – wie? Welche Mechanismen müssen da aktiviert werden, wie erreicht man es, über sich und seine eigenen Grenzen hinauszuwachsen? Oder bleibt man gefangen in der eigenen Haut – ein Leben lang?

In der menschlichen Psyche gibt es nichts, was es nicht gibt. Die Psyche ist unendlich tiefgründig und so individuell  – mich faszinieren die unterschiedlichen Facetten, die ein Mensch in sich trägt. Wie soll ich sagen? Es wird einfach nie langweilig 😉 und wie gesagt, es gibt nichts, was es nicht gibt!

Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in diesem Beruf gefordert?

Ein guter Therapeut sollte nie aufhören, sich selbst zu hinterfragen und zu reflektieren.

Abgesehen davon sind für mich Empathie, Einfühlungsvermögen, Geduld, Toleranz, Neutralität und eine gute Abgrenzung hilfreiche Fähigkeiten, die das therapeutische Arbeiten mit dem Patienten begleiten sollten.

Wer kommt zu Ihnen in die Praxis?

Psychotherapeutin in Gänserndorf Sandra Weber - Praxis

Kurz gesagt: von jung bis alt, von groß bis klein, von dick bis dünn, von gesund bis krank 😉

Ich begleite Kinder und Jugendliche, sowie Erwachsene in schwierigen Lebenssituationen, Krisen, mit seelischen oder psychosomatischen Leidenszuständen.

Psychotherapie ist auch eine sinnvolle Möglichkeit zur Selbsterfahrung für Menschen, die vor allem sich selber besser kennen und verstehen wollen, als auch eine Hilfestellung bei Problemen in der Partnerschaft oder in der Familie.

Weiters kommen auch Führungskräfte, Teams und Unternehmen mit verschiedenen Fragestellungen im Sinne von Team- und Einzelsuperversion oder Coaching.

Wie läuft die Behandlung ab?

Wenn man sich nach dem Erstgespräch für eine Zusammenarbeit mit mir entscheidet, gestalten sich die ersten Sitzungen als „diagnostische Phase“. Nach einer ausführlichen Diagnostik wird ein Konzept erstellt, welches zur Verbesserung führen soll.

Weiters werden Ziele erstellt um zu sehen, welche Fortschritte der Patient im Zuge der Sitzungen gemacht hat. Jedes Konzept ist individuell auf den Patienten angepasst und hängt von der Problematik, den Bedürfnissen und den individuellen Zielen ab.

Die individuellen Stärken und Fähigkeiten des Patienten werden aktiviert, oder auch neu gelernt und helfen beim Erreichen der gesetzten Ziele.

Im Vordergrund stehen die inneren Vorgänge wie Gedanken, Gefühle und die darauf folgenden körperlichen Reaktionen. Der Patient soll ein besseres Verständnis für sich selbst entwickeln.

Wie lange die gemeinsame Arbeit dauert, hängt von der Problematik, den Zielen und der Häufigkeit der gemeinsamen Sitzungen ab.

Was ist das Ziel einer Therapie?

Bei einer psychischen Erkrankung spielen viele Faktoren eine große Rolle. Es zählen u.a. die genetischen Bedingungen, sowie die auslösenden Faktoren der Erkrankung und aber auch die aufrechterhaltenden Bedingungen der Erkrankung eine große Rolle.

Diese sind im Zuge der Therapie gemeinsam mit dem Patienten aufzudecken und zu verändern. Der Patient soll ein besseres Verständnis für sich selbst entwickeln.

Gibt es Schwerpunkte bei Ihrer Arbeit?

  • Burnout
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Ängste (Panikattacken, spezifische Ängste)
  • Zwänge
  • Essstörungen (Bulimie, Anorexie, BingeEating),
  • Psychosomatische Störungen

Ich arbeite sehr gerne mit Menschen die motiviert sind etwas zu verändern. Dazu gehört auch etwas Mut, sich auf Neues einzulassen.  Somit kann eine sehr spannende Entdeckungsreise zu sich selbst geschehen.

Dann läuft die Therapie fast wie von alleine – ich begleite nur! 😉

Was ist beruflich ihr größter Erfolg?

Das größte Erfolgserlebnis, das mir meine Tätigkeit als Psychotherapeutin geben kann, ist die sichtbare Verbesserung des Zustandes meiner Patienten. Dieses Ergebnis stellt sich zumeist dann ein, wenn der Patient ein besseres Verständnis für sich selbst gewinnt.

Ich helfe nur dem Patienten seine bisher verborgenen Ressourcen und Fähigkeiten (die im Zuge der Behandlung aufgedeckt und aktiviert werden), selber zu aktivieren, die dann beim Durchbrechen der angewohnten Verhaltensmuster dienen. Alles andere macht der Patient selber!

Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken ein eigenes Therapiezentrum, therapeutische Wohngemeinschaft oder der gleichen aufzubauen, in der Menschen mit psychischer Erkrankung einen Raum für Rehabilitation und Behandlung finden.

Mit welchen Kosten bei einer Psychotherapie muss man rechnen?

Ab € 90,- aufwärts pro Therapieeinheit.

Kontakt Psychotherapie Gänserndorf Sandra Weber

 

Psychotherapeutin in Gänserndorf Sandra Weber - Praxis

Psychotherapeutin Sandra Weber hat eine Praxis in Gänserndorf und in Wien im 22. Bezirk:

Tel.Nr.: +43 650 89 30 303
Email: [email protected]
Website: www.psychotherapie-weber.at

Dr. Helmut Czinkgasse 4/1/25
2230 Gänserndorf

oder

St. Wendelingasse 6/7
1220 Wien