Erfahrungsbericht Skiurlaub Hotel Astoria Garden in Bad Hofgastein

Feb 13, 2017 von


Der 1. große Skiurlaub als 4-köpfige Familie in den Semesterferien. Wir haben hin und her überlegt: kleines Skigebiet, in der Nähe, Apartment oder doch lieber Hotel. Nachdem wir als Paar schon ein paar Mal in Bad Gastein waren und uns ein wenig auskennen, haben wir uns dann doch für eine ‚gewohnte‘ Umgebung entschieden. So haben wir einfach online einige Quartiere angeschrieben, und bekamen doch noch kurz vor den Semesterferien schöne Angebote. Unsere Wahl fiel auf das schöne Hotel Astoria Garden. Hier haben wir ein Angebot zugeschickt bekommen, dass die Kinder gratis wären und das Hotel über ein Thermalhallenbad verfügt. Wir haben auch im vorhinein eine Skilehrerin bei der Skischule Gasti im Angertal gebucht. Wie es uns ergangen ist, lest ihr hier:

Familienskiurlaub im Hotel Astoria Garden in Bad Gastein

Das 4-Sterne Hotel Astoria Garden in Bad Hofgastein in Salzburg bietet für Familien, Paare, Singles und beste Freunde das ganze Jahr über ein vielfältiges Angebot. Wir haben hier so richtig toll entspannen können und einen herrlichen Skiurlaub mit der Familie verbracht.

Wellness

Hotel Astoria Garden - Wellness - HallenbadNach einem sportlichen Skitag gibt es nichts schöneres als noch im warmen Wasser zu entspannen. Das Hotel Astoria Garden bietet auf 1200 m² Wellness für jeden. Im Zimmer findet man eine Badetasche mit Bademäntel, Badeschlapfen und Badetücher. Im hoteleigenen Thermalhallenbad (das Hotel verfügt über einen eigenen Thermalwasseranschluss und auch einen Trinkwasserbrunnen) kann man so richtig herrlich entspannen und die Kinder haben Spaß. Weiters ist noch ein Whirlpool zu finden, mit noch wärmeren Wasser und Sitzgelegenheiten im Wasser. Dazwischen sind immer wieder Liegen und bequeme Sofas zu finden, die schön in einem Glaspavillon angelegt sind. Der große Wellnessbereich bietet Dampfbad, Sauna und Infrarotkabine. Im Spa Bereich kann man seinem Körper etwas Gutes tun und wohltuende Bäder oder Massagen buchen. Außerdem ist noch ein Solarium im Wellnessbereich zu finden, damit man der Bräune noch etwas nachhelfen kann.

Wir waren jeden Nachmittag und sogar am Abend noch einmal im Wellnessbereich. Den Kindern hat der Pool und Whirlpool sehr gut gefallen. Es waren auch in den Semesterferien viele Kinder da, so dass hier auch ein oder zwei Freundschaften geschlossen werden konnten. Es waren immer Liegen frei und es gab kaum ein Reservieren der Liegen.

ExtraTipp: Kleineren Kindern eigene Bademäntel und Badeschlapfen mitnehmen, da hier nur Erwachsenen Bademäntel und Schlapfen vorhanden sind und natürlich die Taucherbrille für die Kinder nicht vergessen.

Zimmer

Hotel Astoria in Bad HofgasteinDas Hotel Astoria Garden bietet 70 top ausgestattete Zimmer mit Bad/Dusche/WC, Föhn, TV, Safe und teilweise Balkon. Hier kann man zwischen Einbettzimmer, Doppelzimmer Classic, Doppelzimmer Comfort und Doppelzimmer De Luxe wählen. Im Haus sind 2 Lifte und im Keller findet man noch den Skiraum und ein Spielzimmer für Kinder. Die Zimmer werden modern mit einer Karte geöffnet.

Wir haben das Doppelzimmer De Luxe bekommen und die Kinder hatten eine ausziehbare Couch. Da unseren das ein wenig zu eng und zu ‚hoch‘ war, haben wir die Matratzen einfach auf den Boden gelegt und das war perfekt. Im Zimmer war noch ein kleiner Tisch und 2 Sessel. Es war immer ein Wasser mit Steinen auf dem Tisch. Angrenzend war eine Badewanne und Dusche in einem und ein separates WC, sowie 2 Waschbecken. Unser Zimmer hatte auch einen großzügigen Balkon mit 2 Liegen.

Kinder willkommen: Ganz toll fand ich das Angebot des Hotels: Kinder von 0 bis 7 Jahren sind gratis. Auch ganz praktisch ist das gratis WLAN.

Restaurant

Hotel Astoria - Bad Hofgastein - EssenWir hatten eine Verwöhn-Halbpension, so dass wir Frühstück, Après-Ski-Jause am Nachmittag und abends im Restaurant speisen konnten. Das Frühstücksbuffet ist täglich von 7:30 Uhr bis 10 Uhr und bietet vitaminreiche, naturnahe, regionale und bäuerliche Produkte für einen guten Start. Eier mit Speck, Schinken, Käse, Joghurt, Milch, Obst und Gemüse, frisches Brot und Gebäck, Honig- und verschiedene Marmeladesorten, sowie Müsli’s und Orangensaft von Pago versüßen einem den Morgen. Hier gefällt mir sehr gut, dass es wirklich echte Säfte gibt und keine künstlichen Säfte. Man hat als Halbpensions-Gast immer den gleichen Tisch und muß nur Kakao oder Kaffee bestellen.

Am Nachmittag von 15 Uhr bis 16:30 wird eine Après-Ski-Jause angeboten, wo Süßes, sowie etwas Pikantes angeboten wird. Hier gab es schmackhafte Klassiker, wie Schokotorte oder Krapfen zum Schlemmen. Es wird auch immer etwas Pikantes dazu angeboten, wie Würstelvariationen mit Senf und Kren oder kalte Fleischplatte.

Das Highlight am Abend war ganz klar, das ganz tolle 4-Gänge-Wahl-Menü. Immer in der Früh beim Frühstück liegt der Menüplan auf und man kann aus 3 Hauptspeisen wählen. Für die Kinder gibt es 2 Kinderhauptspeisen zur Auswahl.

Im Restaurant wird von 18:30 bis 20:30 das Menü serviert, bestehend aus vital österreichischer Küche, gewürzt mit internationalem Flair. Hier werden wirklich tolle Spezialitäten, kombiniert mit edlen Tropfen aus der Vinothek angeboten. Nur der Salat wird vom Buffet selber geholt. Abend für Abend wechselt aber auch dieses Angebot, so haben wir in der einen Woche auch einmal ein Vorspeisen-, Hauptspeisen- und Dessertbuffet genießen dürfen.

Einzig die Spieleecke für die Kleinen fehlt hier wieder einmal – so könnten die Eltern noch ihr Menü genießen und müssten sich nicht soooo beeilen.

Danach kann man den Tag in der angrenzenden Amadeus Bar oder im Fassl ausklingen lassen. Hier werden Cocktails, Kaffee und Drinks angeboten, es gibt hin und wieder auch eine Abendshow. Wir haben mit unseren netten ‚Tischnachbarn‘ in der Amadeus-Bar noch nach dem Abendessen einen netten Spieleabend veranstaltet.

Skifahren im Angertal in Bad Hofgastein

Bad Hofgastein - Skigebiet AngertalDas Gasteinertal bietet Skifahrern, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittenem viele abwechslungsreiche Skigebiete, mit vielen blauen, roten oder schwarzen Pisten. Aber auch Winterurlauber abseits der Skipisten, finden beim Langlaufen, Schneeschuhwandern, Skitouren oder beim Rodeln ihre Entspannung. Wir haben uns für das Skigebiet Angertal entschieden, da dieses für Familien mit Kindern ein großes Übungsgelände bietet. Vom Hotel Astoria Garden ist dieses in ca. 10 bis 15 Minuten mit dem Auto oder Bus erreichbar. Die Ski-Bushaltestelle ist übrigens genau vor dem Hotel.

Im Angertal hat man zuerst einmal ein großes Restaurant (mit Spielzimmer für Kinder!), WC’s, den Kassen, dem Skikurs und einen Shop (der ist ganz schön wichtig!), wo man sich Skiausrüstung ausleihen und kaufen kann. Dann muß man sich entscheiden: es gibt einen 4er-Sessellift, 2x Gondeln mit Sitzbänken und dahinter ein wirklich großes Übungsareal mit mehreren Zauberteppichen und kindgerechten lustigen Strecken. Hier werden auch ganz viele Skikurse angeboten, wo teilweise bis zu 80 Skilehrer unterwegs sind.

Wir haben uns für einen Privatlehrer entschieden, weil unsere nicht in einer großen Gruppe mitfahren wollten. Unsere Kinder hatten eine ganz liebe Skilehrerin, die ihnen spielerisch die Angst vor steilen Pisten genommen hatte und ihnen den Parallelschwung näher gebracht hat. Unsere sind sehr viele blaue und auch schon ein paar schöne rote Pisten ganz toll runtergefahren. Highlight war für die Kinder seitlich bei den Pisten so kleine Schanzen und Erhöhungen zu fahren.

Für Kinder sind folgende Pisten sehr zum empfehlen:

  • Gelbe Gondel bis zur Mittelstation und dann die B21 (lange, schmale blaue) Piste
  • die blaue Gondel bis nach ganz oben und dann die H31 (eine schöne blaue) Piste
  • den Sessellift bis ganz hinauf und die B11 (eine schöne breite rote) oder die B21 (eine schöne schmale blaue) Piste

Fazit

badgastein-skifahren-berge-aussichtGleich einmal vorweg: Der Urlaub war großartig. Ich muß gestehen, ich hatte ein wenig Angst, dass es anstrengend wird, vor allem mit den Kindern, doch es hat soooo wunderbar alles geklappt. Das Hotel ist ganz toll für Familien mit Kindern, das Personal war super lieb und freundlich. Das Essen war wirklich ganz ganz toll und die Zimmer waren gemütlich. Herrlich war natürlich das Hallenbad nach dem Skifahren, wir waren wirklich jeden Nachmittag/Abend schwimmen.

Das Skigebiet Angertal hat uns persönlich sehr gut gefallen. Hier hat man gleich neben dem großen Parkplatz alles: Skikurs, großen Shop und Verleih, großes Restaurant mit Spielzimmer, schöne WC’s und viele Lifte auf die Berge. Es gibt ganz tolle Pisten, auch rote Pisten sind schön breit und gar nicht soooo steil. Bei den Liften war trotz Semesterferien meist nicht so viel los, natürlich gab es Stoßzeiten, wie in der Früh oder mittags, wenn alle aufbrechen, aber da man hier viel Auswahl hat, kann man auch hier ausweichen. Der Parkplatz neben der Piste ist gut besucht, wir haben uns aber immer einen Platz gefunden, da ja auch einige wieder abfahren. Einmal waren wir später dran und haben auch um 11 Uhr noch einen Platz am unteren Parkplatz gefunden.

Fotos von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Erfahrungsbericht Hotel Paradiso in Bad Schallerbach

Einen Kommentar schreiben

Datenschutzinfo