Sie benötigen ein neues Bett? Das ist die Chance, ein Bett zu kaufen, das den Liegekomfort des alten Modells übertrifft. Damit das neue Bett mehr Komfort bringt, sollte es individuell auf die Bedürfnisse der Schläfer zugeschnitten sein. Lesen Sie hier, was Sie beim Kauf eines Bettes beachten sollten.

Welches Bettsystem eignet sich für mich?

Ein normales Bett aus Matratze und Lattenrost, ein Wasserbett oder ein Boxspringbett? Welches Bett am besten zum Schläfer passt, ist individuell. Manche Menschen schätzen die sanften Schwingungen eines Wasserbettes, andere liegen lieber fester auf einer Schaumstoffmatratze, wiederum andere Menschen bevorzugen den individuellen Aufbau und die doppelte Unterfederung des Boxspringbettes.

Ein Wasserbett eignet sich für Menschen mit Rücken- und Gelenkschmerzen. Eine eingebaute Heizung wärmt das Wasser und damit den Schläfer. Das entspannt und beruhigt die Muskeln. Gleichzeitig hat das Wasser gute Trageeigenschaften und fängt das Körpergewicht ab. Dafür ist die Wasserbettmatratze jedoch nicht so atmungsaktiv und flexibel. Um das Bett zu bewegen, müssen Hunderte Liter Wasser aus der Matratze ausgeleitet werden.

Das Boxspringbettbesteht aus einer Unterbox mit Federkern, einer Federkernmatratze und einem aufliegenden Topper. Durch die Optik mit der stoffbezogenen Unterbox und dem gepolsterten Kopfteil ist dieses Bettsystem schnell erkennbar. Einen hohen Schlafkomfort bietet das Bett allerdings nur, wenn man es an die individuellen Anforderungen des Nutzers anpassen kann, wie z.B. bei www.boxspring-welt.at.

Die Bedürfnisse des Schläfers – höherer Komfort durch individuelle Anpassung

Damit das Bett komfortabel ist, sollte es individuell zum Schläfer passen. Menschen mit Rückenbeschwerden benötigen beispielsweise eine andere Matratze als Menschen mit Übergewicht. Der Härtegrad und das Material müssen individuell auf den Schläfer angepasst werden.   Für Allergiker eignen sich Matratzen und Topper aus Latex oder Schaumstoff. Bei Rücken- oder Gelenkbeschwerden eignen sich spezielle Matratzen mit Gelschicht. Bei Übergewicht sollte eine festere Matratze bevorzugt werden. Schlafen zwei Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen in einem Doppelbett, sollten sie zwei Einzelmatratzen bevorzugen.

Platzbedarf im Schlafzimmer – so wählen Sie die richtige Bettgröße

Ist das Bett zu schmal oder zu kurz, leidet der Schlafkomfort. Das Bett sollte mindestens 15 cm größer sein als der größte Schläfer. Für Personen ab 190 cm eignen sich daher Betten in Überlänge von 210 cm oder 220 cm. Die Breite des Bettes ist vom persönlichen Platzbedarf, dem Schlafstil und der Größe des Schlafzimmers abhängig. Ist genügend Platz vorhanden, sollten Käufer die jeweils größere Variante bevorzugen.