Bei der Beleuchtung Strom sparen

Feb 18, 2012 von


Rund 10% des jährlichen Gesamtstromverbrauchs fließt in die Beleuchtung eines Hauses. Hier kann aber einiges an Geld gespart werden. Wir haben hier praktische Tipps gesammelt:

Bei der Beleuchtung Strom sparen

DeckenlampeHier ein paar Fakten und Energie-Sparideen, die man zum eigenen Vorteil nutzen kann und die bares Geld bringen:

  • Energiesparlampen bringen hier einen besonderen Nutzen: eine 11-Watt-Sparlampe kostet 10€ und hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 10.000 Stunden.
  • Tauscht man beispielsweise eine herkömmliche 60-Watt-Glühbirne gegen eine entsprechende Sparlampe aus, spart man knapp 40€ pro Jahr an Stromkosten ein.
  • Sparen Sie 24E pro Jahr indem Sie in unbenutzten Räumen das Licht abdrehen.
  • Ist eine dauernde Beleuchtung wirklich überall nötig – zum Beispiel im Außenbereich? Durch wirksam installierte Bewegungsmelder können Sie ca. 10€ pro Jahr einsparen.
  • Montieren Sie Ihre Lampen so, dass eine gezielte Beleuchtung der gerade genutzten Raumteile möglich ist.
  • Vorhänge und Gardinen können bis zu 50% des Tageslichts „schlucken“. Sie sparen Energie, wenn das Tageslicht in die Räume ungehindert hereinströmen kann.
  • Verwenden Sie helle Farben für Wände, Decken und Fußboden. Glatte, helle Wände reflektieren bis zu 80%, ein dunkle Wand beispielsweise nur 15% des Lichts.
  • Wählen Sie Lampen aus, die ihrer Funktion gerecht werden. In Wohnräumen reicht ein niedrigeres Beleuchtungsniveau aus, als bei der Beleuchtung des Arbeitsplatzes.
  • Verwenden Sie reflektierende Lampenschirme. Sie geben mehr Licht und benötigen weniger Strom.

 

Einen Kommentar schreiben