Einfach zur Sommerfigur – So geht abnehmen

Feb 23, 2018 von


Mit dem Februar läuft auch wieder verstärkt die Werbung für diverse Schlankmacher an, denn wer im Sommer seinen Traumkörper präsentieren möchte, sollte bereits jetzt mit den dafür nötigen Vorkehrungen beginnen.

Diverse Tees, exotische Früchte, Pulver, Shakes, Tabletten und Pillen sollen beim Abnehmen helfen und ruckzuck, ohne große Probleme, jedem seine Traumfigur ermöglichen. Doch leider erweisen sich die Darstellungen der Werbung als unzutreffend, denn man kann nur abnehmen, wenn man sich an einen gewissen Grundsatz hält. Da kann man noch so viele Pillen und Pülverchen einnehmen, die das Fett angeblich zielgerichtet schmelzen lassen sollen; lässt man die folgende Regel außer Acht, wird man kein einziges Gramm abnehmen können.

Der Grundsatz des Abnehmens

Abnehmen lässt sich auf eine einzige, ganz einfache Regel reduzieren; egal was einem die Werbung für verschiedene Abnehmhelfer weiß machen will.

Diese Regel besagt: Um abnehmen zu können, muss man dem Körper weniger Energie (gemessen in kcal oder kj) zuführen, als dieser benötigt.

Hält man sich daran, so muss der Körper selbst für die fehlende Energie sorgen und diese ist nun mal in der Form von Fett gespeichert. Greift der Körper auf seine Reserven zurück, so wandelt er Fett in Energie um und, welch ein Wunder, man wird dadurch abnehmen. Alternativ greift er allerdings auch auf Muskeln zurück aus denen sich schneller Energie gewinnen lässt als aus Fett, weswegen im Rahmen einer Diät, wenn man also weniger Kilokalorien durch Nahrung zuführt als der Körper benötigt, immer empfohlen wird Sport zu treiben, da man so seine Muskeln vor einem Abbau schützt.

Nimmt man umgekehrt mehr Kalorien auf als der Körper benötigt, so wird diese Energie wiederum als Fett eingelagert und man nimmt zu.

Diät und Sport

Um abnehmen zu können, muss man unter dem sogenannten Leistungsumsatz des Körpers bleiben. Dies ist jener Wert, welchen der Körper an einem normalen Tag, inklusiver aller Aktivitäten, an Energie benötigt. Ein anderer Wert ist der sogenannte Grundumsatz, der angibt wie viel Energie der Körper, ohne dass man irgendwelchen Aktivitäten nachgeht, quasi nur zur Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Funktionen, benötigt. Aber das nur am Rande.

Um unter dem Leistungsumsatz zu bleiben, gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder man entscheidet sich die Aufnahme von Kalorien zu reduzieren, man macht also eine Diät, oder meinen steigert einfach seinen Leistungsumsatz durch Sport, sodass dieser über jenem Wert der durch Nahrung zugeführten Energie liegt. Mit beiden Varianten wird man abnehmen können; es liegt rein daran, welche für den Abnehmwilligen leichter umzusetzen ist.

Ganz optimal ist es natürlich diese beiden Möglichkeiten zu kombinieren. Wie erwähnt kann Sport nämlich als Muskelschutz bei einer Diät dienen und eine Diät verkürzt wiederum die Zeit, welche man in den Sport investieren muss, denn diese ist durchaus beträchtlich. Um einen Snickers Schokoriegel zu kompensieren müsste man beispielsweise 3,56 km Joggen.

Empfehlung für Diätaufbau

Um gesund abnehmen zu können, sollte man täglich etwa 300 bis 500 Kilokalorien unter seinem Leistungsumsatz bleiben. Auf diese Weise verliert man pro Monat etwa 2 Kilogramm. Je nach grad der Übergewichtigkeit kann man das Kaloriendefizit auch reduzieren. Bei stark übergewichtigen Personen macht es Sinn sich den Leistungsumsatz für das angestrebte Gewicht und nicht für den Status Quo auszurechnen und dann diesen als Marke, die es nicht zu überschreiten gilt, anzusehen.

Eine Diät bedeutet normalerweise Verzicht, auch wenn es sich vorzugsweise um eine „Ernährungsumstellung“ handelt. Damit man weniger gegen den Hunger kämpfen muss und sich auch die gefürchteten Heißhungerattacken in Zaum halten, hat es sich etabliert lieber 6 kleine Mahlzeiten anstelle von 3 großen einzunehmen. Am besten ist es, wenn man einem Plan folgt und alle 2 Stunden 300 Kilokalorien (abhängig von Größe und Gewicht) zu sich nimmt. Wenn man damit um 8 Uhr beginnt und die letzte Mahlzeit um 18 Uhr zu sich nimmt, dann schafft man es normalerweise ohne größere Probleme durch den Tag!

Verwandte Artikel

Share

Einen Kommentar schreiben

Datenschutzinfo