Rezept um Gummibärchen selber zu machen

Mrz 26, 2018 von


Gummibärchen selber machen, war eine neue Idee meiner Tochter. Nachdem wir eine Gummibärchenmaschine geschenkt bekommen hatten, war es dann so weit. Die Zutaten sind nicht aufwendig und die Gummibärchen sind recht schnell gemacht. Mit der Gummibärchenmaschine kann meine 9-jährige Tochter das schon sehr gut auch allein. Hier habe ich ein paar Rezepte gesammelt, probiert es doch mal aus:

Gummibärchen selber machen – Rezept

Gummibärchen aus Fruchtsaft

Zutaten:

Zubereitung:

Selbstgemachte GummibärchenWir haben zuerst die 8 Blatt Gelatine für 5 Minuten in kaltem Wasser aufgelöst. Meine Tochter hat eine Gummibärchenmaschine bekommen, so haben wir in dem kleinen Topf den Fruchtsaft, etwas Zitronensaft, 1 TL Zucker und die aufgelöste Gelatine gegeben. Durch das Einschalten der Maschine wird der kleine Topf heiß und durch das Umrühren lösen sich alle Zutaten schön auf. Jetzt wird der Saft in die bereitgestellten Formen gegossen.

Wer keine Gummibärchenmaschine hat, macht das gleiche einfach am Herd in einem Topf – nur nicht zu heiß werden lassen, die Gelatine darf nicht kochen. Silikonformen können einfach welche für Muffins oder Pralinen genommen werden.

Die Gummibärchen abkühlen lassen, vielleicht sogar im Kühlschrank für eine Stunde oder mehr lassen, damit sie hart werden.

Wer 2-färbige Gummibärchen machen möchte, z.B. die Hälfte des Fruchsafts nehmen (50 ml Fruchtsaft rot, 4 Blatt Gelatine, etwas Zitronensaft und 1 TL Zucker, sowie das ganze für z.b. 50 ml orangen Fruchtsaft). Die Säfte abwechselnd in die Formen gießen (eine Form mit einem Wurm sieht sehr gut aus, aber auch Bären können 2-färbig gemacht werden.)

Wir haben einen roten Mulitsaft und Orangensaft verwendet.

Gummibärchen aus Fruchtsirup

Gummibärchen können aus Fruchtsirup hergestellt werden.

Zutaten:

Zubereitung:

Die Gelatineblätter für 5 Minuten in kaltem Wasser auflösen. Den Fruchtsirup, mit dem Wasser, dem Zitronensaft und die aufgelöste Gelatine in einem Topf erhitzen (nicht kochen!). Den Sirup in die Silikonformen füllen und abkühlen lassen, eventuell in den Kühlschrank stellen.

Gummibärchen aus Limonade, wie Cola, Sprite oder Fanta

Gummibärchen können auch aus Limonade, wie Cola, Sprite oder Fanta hergestellt werden

Zutaten:

Zubereitung:

Die Limonade öffnen und die Kohlensäure entweichen lassen. Währenddessen die Gelatine in Blätter für 5 Minuten in kaltem Wasser aufweichen lassen. Dann die Limonade, die aufgeweichte Gelatine und den Zucker in einem Topf unter Rühren  auflösen (die Gelatine darf nicht kochen!). Die Masse in die Silikonformen einfüllen, und erstarren lassen.

Gummibärchen aus Tee

Zutaten:

Zutaten:

Die Gelatineblätter für 5 Minuten in kaltem Wasser auflösen lassen. Den Tee, mit Zucker, Zitronensaft und die aufgelöste Gelatine in einem Topf unter Rühren erwärmen (nicht kochen!). Die Masse in die Silikonformen füllen und erkalten lassen.

Gummibärchen aus Götterspeise

Zutaten:

  • 1 Päckchen Götterspeise
  • 5 EL Zucker
  • 100 ml Wasser

Zubereitung:

Die Götterspeise mit dem Zucker mischen und mit den 100 ml Wasser unter ständigem Rühren auflösen. Achtung, die Götterspeise darf nicht kochen. Die Masse in die Silikonformen füllen und abkühlen lassen.

Gummibärchen mit Honig

Zutaten:

  • 6-8 Blatt Gelatine
  • 30 g Zucker
  • 45 ml Wasser oder Fruchtsaft
  • 2 TL Akazienhonig
  • 10-12 Tropfen Zitronenaroma
  • ca. 5 Tropfen Lebensmittelfarbe

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser für ca. 5 Minuten quellen lassen. Das Wasser/den Fruchtsaft mit dem Zucker erhitzen und verrühren. Danach den Honig hinzugeben und noch mal umrühren. Zum Schluß noch die Gelatine hinzugeben und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Zitronenaroma und Lebensmittelfarbe dazu und in die Formen füllen. Kalt werden lassen und für ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank hart werden lassen.

Zubereitung:

Foto von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Gelatine bleibt fest mit Apfelessig

Einen Kommentar schreiben

Datenschutzinfo