Schläft es sich im Zirbenbett wirklich gesünder? Betten aus Zirbenholz versprechen einen besonders erholsamen Schlaf – den ätherischen Ölen des Holzes wird eine beruhigende Wirkung zugeschrieben. Doch können die Betten halten, was sie versprechen?

Eigenschaften von Zirbenholz

Zirbe hat einen besonders wohltuenden Geruch, der jahrelang erhalten bleibt. Das enthaltene Pinosylvin verleiht dem Zirbenholz eine bakterienhemmende Wirkung. Zusätzlich weist es eine biozide Wirkung gegen Motten und Insekten auf, weswegen sich Kleiderschränke aus Zirbenholz besonders gut eignen. Insbesondere im Schlafzimmer gilt das Naturholzmöbel aus Zirbenholz als wohltuend – das soll für einen ruhigeren und erholsameren Schlaf sorgen.

Wirkung auf Körper und Geist

Die positiven Effekte auf den Schlaf wurden in einer kleinen wissenschaftlichen Studie der Human Research GmbH in Graz bewiesen. Ein Bett aus Zirbenholz hat einen herzschonenden Effekt, sodass sich das Herz durchschnittlich 3.500 Schläge pro Tag spart, was einer Herzarbeit von einer Stunde entspricht. Dies wirkt sich sehr positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus und fördert die sogenannte Tiefschlafphase. Dies führt zu einem erholten, revitalisierten und wesentlich gesünderen Allgemeinbefinden. Dadurch, dass sich der Herzschlag beruhigt, findet der Körper leichter zu innerlicher Ruhe und Gelassenheit. Verantwortlich hierfür sind die ätherischen Öle Propolis und Limosan.

Auch die erfahrenen Experten von Die Køje, welche Zirbenbetten herstellen, wissen, dass diese Studie nicht komplett anerkannt ist. Doch zeigen die individuellen Erfahrungen der Kunden, welch eine Wirkung auf den Schlaf zu spüren ist. Ein gesunder Schlaf ist eine Grundvoraussetzung für die Zellreparatur und Erneuerung. Die ätherischen Öle des Zirbenholzes wirken zudem harmonisierend. Der Körper regeneriert sich im Schlaf und tankt neue Kraft für den kommenden Tag. Doch nicht nur der Körper ist nachhaltig gestärkt – die neu erhaltene Energie stärkt ebenfalls die Seele. Wetterfühligkeit, Kopfschmerzen und ähnliche Symptome können durch ein Zirbenbett gemindert und teilweise komplett außer Kraft gesetzt werden. Internationale Studien haben zudem die Wirkung von Alpha-Pinen und 3-Caren untersucht. Die beiden ätherischen Öle sind in Kiefern enthalten und haben in Tierversuchen einen positiven Einfluss auf den Schlaf gezeigt. Da die Zirbe zu den Kieferngewächsen gehört und ähnliche Verbindungen aufweist, gilt ein Zusammenhang zwischen Zirbenholz und erholsamem Schlaf ebenfalls als sehr wahrscheinlich.

Vorteile von einem Zirbenbett

Zahlreiche Studien belegen, dass Menschen, die dauerhaft schlecht schlafen, eher für Krankheiten anfällig sind. Der Schlaf ist die wichtigste Ressource für die Regeneration und Heilung des Körpers. Die Lebensenergie wird im Laufe des Tages nach und nach abgebaut und in der Nacht schließlich wieder aufgebaut. Dabei ist der Schlaf kein passiver, sondern ein aktiver Prozess. Forscher, wie der Chronobiologe Moser, der sich seit Jahren mit dem Schlaf und der inneren Uhr befasst, haben herausgefunden, dass in einer ersten Schlafphase das Gehirn gereinigt und in einer zweiten Phase das Erlebte vom Tag verarbeitet wird. Ein Bett aus Zirbenholz kann an dieser Stelle den gesunden und erholsamen Schlaf fördern. Durch seine ätherischen Öle und spezifischen Eigenschaften beruhigt es den Organismus und sorgt für nächtliche Entspannung. Ein Herunterfahren der Herzfrequenz ermöglicht leichteres Einschlafen und beugt gegen Schlafstörungen vor. Die nächtliche Erholung ist zudem tiefer und sorgt sowohl für den Körper als auch für den Geist für eine deutlich bessere Erholung. Es konnte ebenfalls festgestellt werden, dass durch das Zirbenholz das Herz-Kreislauf-System besser auf wechselnden Luftdruck reagieren kann, wodurch sich die Symptome der Wetterfühligkeit mit einem Zirbenbett verringern lassen.

Fazit für das Zirbenbett

Studien zeigen, dass das Holz der Zirbe auf den Körper eine beruhigende Wirkung hat, die Herzfrequenz senken kann und die Symptome für Wetterfühligkeit verringert. Wer ein Bett aus Zirbenholz mit der passenden Matratzenausstattung und einem geeigneten Lattenrost kombiniert, der hat die besten Voraussetzungen für einen guten und erholsamen Schlaf. Allerdings sollte beachtet werden, dass es hierfür noch keine größer angelegte Studie gibt und die medizinischen Effekte nicht eindeutig belegt sind.