Hat Kosmetik ein Verfallsdatum?

Jan 11, 2012 von


Viele Menschen fragen sich, ob Kosmetika eine bestimmte Haltbarkeit haben. Diese Frage kann man einfach mit Ja beantworten. Nicht nur Lebensmittel laufen ab und werden ungenießbar, auch Körperpflegeprodukte haben ein Verfallsdatum. Leider findet man diesen Hinweis auf den einzelnen Präparaten nicht. Durch unseren Geruchssinn und die Beschaffenheit erkennen wir jedoch den Verfall von Kosmetik.

Rouge und Puder

Ungefähr 3-5 Jahre halten sich Wangenrouge, Puder oder Lidschatten. Zu viel Feuchtigkeit lässt diese Produkte jedoch verklumpen, was zum Verlust der Kosmetik führt – sie wird einfach unbrauchbar. Es ist daher wichtig die Dosen und Verpackungen immer gut trocken aufzubewahren. Pinsel und Schwämme sind in regelmäßigen Abständen zu reinigen und anschließend gut zu trocknen. So bleiben Kosmetika und Accessoires länger erhalten.

Sonnenmilch

Alle Jahre wieder – Sonnenmilch schützt unsere Haut vor zu starker Sonneneinstrahlung und vermeidet so Sonnenbrände. Doch auch Sonnenmilch kann nicht jedes Jahr aufs Neue wieder verwendet werden. Dieses Produkt hält ungefähr ein Jahr nach dem Anbruch. Danach kann die Milch ranzig werden und der Lichtschutzfaktor seine Wirksamkeit verlieren. Man sollte immer auf eine trockene und dunkle Lagerung der Sonnenmilch achten und die Flaschen gut verschließen.

Make-up

Wichtig für ein perfektes Make-up ist natürlich die Foundation. Geöffnete Tuben oder Dosen sind ungefähr ein Jahr haltbar, flüssiges Make-up sogar nur ein halbes Jahr. Sind gräuliche Verfärbungen am Produkt erkennbar, so ist ein Pilzbefall nicht auszuschließen. Diese Kosmetik ist auf jedem Fall in den Mülleimer zu werfen. Beobachtet man außerdem, dass sich das Wasser vom Ölanteil des Make-ups trennt, ist die Haltbarkeit ebenfalls verstrichen.

Kajal, Lipliner & Co.

Für viele ist die Verwendung von Kajal oder Brauenstift einfach unerlässlich. Glücklicherweise liegt das Verfallsdatum dieser Produkte bei bis zu 5 Jahren. Stellt man jedoch feine, helle Stellen auf der Mine fest oder trocknet die Spitze ein, ist anspitzen hilfreich und man kann das Material normal weiter benutzen. Für ein gutes Anspitzergebnis einfach die Stifte für kurze Zeit in den Kühlschrank legen.

Lippenstift und Glossys

Alle Produkte für die Lippen sind in der Regel ungefähr 3 Jahre haltbar. Bei einem ranzigen Geruch ist aller Wahrscheinlichkeit nach das enthaltene Fett schuld. Der Lippenstift oder Lippgloss sollte auf keinen Fall mehr verwendet werden. Ausgetrocknete Kosmetika lässt sich nur schlecht weiterverwenden – daher ist zum Schutz immer die Kappe oder der Deckel zum Verschluss sinnvoll.

Masken und Cremes

Ungeöffnete Masken sind bis zu 2 Jahre haltbar, geöffnete Verpackungen ungefähr 3-6 Monate. Am besten sollte man Cremes kühl und dunkel lagern. Am besten entnimmt man die nötige Menge mit einem kleinen Löffel oder Spatel aus dem Tiegel. So kann verhindert werden, dass Haare, Schuppen oder Keime an die Cremes gelangen. Pumpspender sind besonders gut, da hier weniger Verunreinigungen entstehen können.

Mascara

Mascara haben leider nur eine kurze Haltbarkeit. Durch die häufige Benutzung ist die Bürste natürlich an der Luft. So trocknet nicht nur die Farbe ein, auch die Bürste leidet. Daher sollte man die Bürste regelmäßig mit einem Kosmetiktuch reinigen und nach dem Gebrauch den Mascara immer wieder gut verschließen.

Foto von Janine, meinhaushalt.at

Verwandte Artikel

Share

Datenschutzinfo