Akupunktur und TCM gegen Schmerzen

Okt 26, 2013 von


In diesem Artikel möchte ich auf TCM und Akupunktur näher eingehen. Diese Behandlung ist seit einiger Zeit immer mehr in den Vordergrund getreten, und doch gibt es Wissenslücken, was hier genau gemacht wird, bzw. bei welchen Beschwerden Akupunktur eingesetzt werden kann. Leider haben einige Angst vor Nadeln und trauen sich erst gar nicht diese Behandlung in Erwägung zu ziehen.

Ich selbst habe Akupunktur in meiner Schwangerschaft gegen meine Rückenschmerzen ausprobiert und war begeistert. Gerade in der Schwangerschaft war es mir nicht möglich Schmerztabletten zu nehmen und da kam mir diese Behandlung gerade Recht: Denn hier bestehen kaum Nebenwirkungen und in den meisten Fällen werden die Schmerzen gelindert bzw. sogar ganz beseitigt.

Was ist Akupunktur?

Dr. Laber - TCM und Akupunktur in SalzburgAkupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), welche von Lebensenergien des Körpers (Qi) ausgeht, die auf definierten Längsbahnen (Meridianen) fließen. Wenn dieser Energiefluss gestört ist, kommt es zu Erkrankungen. Bei einer klassischen Akupunktur werden dünne Stahlnadeln an genau definierten Körperarealen (Akupunkturpunkte) eingestochen, die wiederum auf 12 klassischen Meridianen (Energiebahnen) liegen.

Welche Akupunkturbehandlungen gibt es?

Je nach Beschwerden, werden bei einer klassischen Nadelpunktur Nadeln auf bestimmten Punkten am gesamten Körper verteilt und einige Minuten dort stecken gelassen. Neben dieser Form gibt es noch folgende bekannte Akupunkturformen:

Ohrakupunktur

Bei dieser Akupunktur werden die Nadeln an genau definierten Ohrarealen eingestochen. Das Ohr wird hier als Diagnostikum genutzt, da auf dem Ohr Areale bestimmten Organen zugeordnet werden.

Elektroakupunktur

Bei dieser Behandlung werden die Nadeln noch zusätzlich mit Klemmen versehen, welche mit verschiedenen Frequenzen und Stromstärken aus einem Stimulationsgerät versorgt werden.

Laserakupunktur

Bei einer Laserakupunktur werden die Akupunkturpunkte mit einem Soft- oder Midlaser mit einer Leistung von von 5 bis ca. 80 mW stimuliert.

Moxibustion

Bei einer Moxibustion werden bestimmte Punkte am Körper mittels Moxastäbchen oder elektrischen Wärmeapplikationen erwärmt.

Akupunktur nach MASTERTUNG

Diese Akupunktur ist ein eigenständiges Akupunktursystem und ist speziell bei der Behandlung von akuten Schmerzen des Bewegungsapparates geeignet.

Bei welchen Beschwerden kann Akupunktur helfen

Die Akupunktur ist vielseitig einsetzbar und hilft bei akuten und chronischen Schmerzen in folgenden Bereichen:

  • akuten oder chronischen Rückenschmerzen
  • Migräne und Spannungskopfschmerzen
  • Allergien
  • Verdauungsstörungen, Reizdarm
  • Tennisellbogen
  • Asthma
  • chronische Bronchitis
  • Stirnhöhlenentzündung
  • Fazialisparese
  • Trigeminusneuralgie
  • Schwangerschaftsbeschwerden

Welche Nebenwirkungen treten bei Akupunktur auf?

Das ist der große Vorteil dieser Behandlung, denn hier treten kaum Nebenwirkungen auf. Bei den Einstichstellen kann es passieren, dass manchmal ein Blutstropfen austritt, oder sich ein kleines Hämatom bildet. Manchen Patienten kann bei bestimmten Punkten oder Punktkombinationen kurz schwindelig werden.

Wo kann ich Akupunktur in Anspruch nehmen?

Dr. Laber – TCM und Akupunktur in Salzburg

In Salzburg bietet Dr. Philipp Laber TCM und Akupunktur in seiner Praxis direkt in der Stadt Salzburg an. Dr. Laber hat sich bereits seit dem Jahr 1998 mit TCM und Akupunktur beschäftigt, da er seinen Patienten bei schulmedizinisch austherapierten chronischen Krankheiten weiterhelfen wollte. So kann Dr. Laber die erprobte Schulmedizin mit der Traditionellen Chinesischen Medizin wunderbar kombinieren und bei Schmerzen weiterhelfen. Sein Wissen hat Dr. Laber neben laufenden Weiterbildungen in den Bereichen TCM und Akupunktur in Österreich auch Kursen an der “Hubei University of Chinese Medicine” in Wuhan sowie am “China Nanjing International Acupuncture Training Center” in Nanjing im Rahmen seines Studienaufenthalts in China vertieft.

Lesen Sie auch: Kreislauf wieder in Schwung bringen

Datenschutzinfo