Was Schuhe über Frauen verraten

Aug 28, 2014 von


Hand aufs Herz: Wie viele Schuhe habt ihr derzeit in Eurem Schrank? Wenn ihr mehr als 20 Paare zählt, können wir nur sagen: Willkommen im Verein! Denn ihr seid nicht die Einzigen, die ein ausgeprägtes Faible für Schuhe haben. Woher aber rührt diese Sammelleidenschaft eigentlich?

Was Schuhe über Frauen verraten

Große Auswahl an DamenschuhenEins möchten wir vorwegnehmen: Nur weil jede 5. Frau mehr als 20 Paar Schuhe besitzt, wird ihr ein Schuhtick nachgesagt. Aber was hat dann bitte Imelda Marcos? Die Frau von Ferdinand Marcos (ein philippinischer Ex-Diktator) soll 3.000 Paare gehortet haben – trotzdem hat sie nicht ansatzweise so viele Schuhe wie die US-Sängerin Mariah Carey: Angeblich umfasst ihre Schuhsammlung unglaubliche 10.000 Exemplare. Da sag noch mal einer, andere Frauen hätten einen Schuhtick. Aber womit der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie definitiv recht hat, ist die Tatsache, dass Frauen grundsätzlich mehr Schuhe besitzen als Männer. Das liegt daran, dass sie sich jedes Jahr im Schnitt sechs neue Paare gönnen, während sich die Herren der Schöpfung nur zwei Paar Schuhe kaufen. Aber zurück zum Thema: Warum lieben Frauen Schuhe?

Zeig mir deine Schuhe und ich sage dir, wer du bist

Schuhsammlung - DamenschuhePsychologen zufolge tragen Frauen gerne viele verschiedene Schuhe, um ihre Befindlichkeiten besser ausdrücken zu können. Denn mit jedem Schuh assoziieren wir unterschiedliche Charaktereigenschaften. Ein Beispiel: Wer Sneakers trägt, ist eher der lässige Typ. Ballerinas (z.B. von Vagabond, Clarks etc) lassen Frauen mädchenhafter, Stiefel (z.B. von Tamaris) hingegen erwachsener erscheinen. Und High Heels wirken sexy und selbstbewusst. Hinzu kommt, dass es für jeden Anlass den passenden Schuh gibt – fürs Büro, für Freizeitaktivitäten, für festliche Anlässe etc. Und da es kein einziges Paar Schuhe auf diesem Planeten gibt, das man zu jedem Anlass tragen kann, braucht man eine gewisse Auswahl. Naja, und wie das eben in einer von der Modeindustrie beeinflussten Gesellschaft so ist, brauchen Frauen auch noch verschieden farbige Paare mit unterschiedlich hohen Absätzen.

Insbesondere Schuhe mit hohen Absätzen verändern die Haltung einer Frau: Sie strecken optisch die Beine, betonen Gesäß und Brüste, und lassen Füße schmaler wirken. Allerdings fordern sie auch ihren Tribut, denn sie beanspruchen die Wirbelsäule, Bandscheiben und Gelenke. Deshalb hat die Firma Wortmann eine Anti-Shokk-Technologie entwickelt – sie dämpft den Schritt spürbar um bis zu 50 %, sodass die gesamte Rückenpartie geschont wird. Möglich wird das mit Druckluftkammern und Stabilisatoren, die sich im Inneren des Absatzes befinden. Schuhmarken wie Tamaris verwenden diese neuartige Technologie schon in vielen verschiedenen Modellen, zum Beispiel in Pumps, Stiefeletten oder auch Stiefeln. Da sag noch mal einer, Frauen würden ihre Füße mit zu hohen Absätzen quälen.

Bild 1: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock
Bild 2: © George Doyle/Stockbyte/Thinkstock 

Verwandte Artikel

Share

Datenschutzinfo