Ihre Freundin ist schwanger? Wie aufregend! Das muß doch gefeiert werden! In Amerika ist das längst gang und gebe, bei uns ist es im kommen: die Babyparty/Babyshower. Ich finde es eine schöne Möglichkeit noch einmal in Ruhe (!) mit seiner Freundin zu plaudern und sich mit ihr zu freuen. Doch wie macht man eine perfekte Babyparty? Was muß hier organisiert werden?

Eine Babyparty organisieren

Zuerst einmal sollten Sie sich mit dem Partner der schwangeren Freundin in Verbindung setzen und wegen dem Termin fragen. Die werdende Mami sollte im letzten Drittel der Schwangerschaft sein. Weiters sollte die Party möglichst ohne Kinder stattfinden, so dass der Partner sich um die ‚großen‘ Kinder kümmert und es sollte eine Überraschung für die Schwangere sein. Jetzt auch gleich den Partner nach weiteren guten Freundinnen fragen, und gleich Nummern oder Email-Adressen austauschen. Schön ist es auch, wenn man sich gleich mit mehreren Freundinnen zusammen tun kann, um so eine Party zu organisieren. Das macht erstens mehr Spaß und erleichtert die Organisation, da man sich Aufgaben aufteilen kann.

Das Essen auf einer Babyparty

Das Buffet auf einer BabypartyBeim Essen können Sie sich ruhig auch kreativ austoben. Eine lustige Kugelbauch-Torte oder Schnullermuffins. Je nachdem wie viel Zeit Sie investieren wollen können Sie tolle Bäckereien zaubern. Wenn nicht so viel Zeit bleibt, oder Sie das einfach nicht möchten: auch kein Problem. Es gibt schon ganz tolle fertige Dekorationsartikel, die Sie einfach auf fertige Torten oder Muffins auflegen können. Eine schöne Idee sind selbstgemacht Schnuller aus Marzipan, die Sie nur mehr auf die Muffins oder die Torte auflegen.

Wer gerne etwas Salziges aufwarten möchte, ist mit Fingerfood sehr gut beraten. Beim Plaudern kann hier immer wieder zugegriffen werden und es ist nicht so aufwendig, so dass sie ständig in der Küche kochen müssen. Das Fingerfood, wie kleine Faschierte Laibchen, Würstchen, Salate,  geschnittenes Gemüse mit Dip oder Aufstriche kann wunderbar vorbereitet werden.

Die Dekoration für eine Babyparty

Auch bei der Dekoration gibt es mittlerweile ganz tolle Sachen zu kaufen: Banner, Lampions, Streuartikel wie Schnuller oder Babyschuhe. Je nach Lust und Laune kann das Babyparty-Zimmer wunderbar dekoriert werden. Auch mit wenigen Mitteln, wie blauen oder rosa Luftballons und schönen Servietten ist gleich ein schönes Ambiente gezaubert. Wer etwas Zeit aufbringen kann, sollte Pompoms aus Servietten basteln. Diese sehen wirklich wunderbar aus und sind nicht so schwer zu machen. Anleitung für Pompoms aus Servietten findet ihr hier: Anleitung für Pompoms aus Servietten

Sie können auch Pappteller und Becher mit schönen Motiven auswählen, dann sparen Sie sich nach der Party das abwaschen.

Die Spiele auf einer Babyparty

Babyparty - Babybodies zum BemalenBei den Spielen ist Fingerspitzengefühl gefragt. Manche wollen so etwas nicht machen, da sollten Sie vielleicht ein wenig vorfühlen, oder nur ‚harmlose‘ Sachen planen. Hier ein paar Ideen, die ich für gut befinde:

Babybody anmalen

Diese Idee finde ich sehr schön: Das ist an dem Abend eine schöne Beschäftigung, die neben dem Plaudern geht UND die Schwangere hat anschließend persönliche Kleidungsstücke für Ihr Baby. Dafür einfach weiße Babybodys und Textilstifte kaufen. Jeder Gast darf einen Body kreativ mit Stiften gestalten und anschließend der werdenden Mama schenken.

ExtraTipp: Drucken Sie ein paar Motive oder Beispiele aus, damit man eine Anregung hat, was man zeichnen kann. Lustig sind auch witzige Sprüche, wie ‚Ich bin ab jetzt der Boss‘ oder ‚Ganz der Papa – nur pflegeleichter‘ uvm.

Babylatz anmalen

Genau wie beim Babybody, hier einfach weiße Babylätzchen kaufen und dazu Textilstifte. Die Babylätzchen werden dann von den Gästen verziert und der Schwangeren geschenkt.

ExtraTipp: Drucken Sie ein paar Motive oder Beispiele aus, damit man eine Anregung hat, was man zeichnen kann. Lustig sind auch witzige Sprüche, wie ‚Ich kleckere nicht, ich dekoriere‘ uvm.

Baby-Stadt-Land-Fluss

Hier wird das bekannte Stadt-Land-Fluss-Spiel mit Babythemen abgewandelt. Jeder Gast bekommt einen Zettel und ein Papier und es werden Themen wie Babynamen (sehr praktisch für die werdende Mama), Babyspielzeug, Babypflegeprodukte, Babykleidung, Kinderkrankheiten uvm. aufgeschrieben. Dann beginnt ein Gast in Gedanken das Alphabet durchzugehen und die werdende Mama sagt Stopp. Und mit diesem Buchstaben müssen die Spieler Ihre Spalten füllen und der Erste, der alle ausgefüllt hat, hat gewonnen. Hier kann natürlich auch für die werdende Mama etwas gemacht werden: derjenige, der verloren hat, muß einmal Babysitten, Essen kochen, Spazieren fahren usw.

Blindverkostung

Auch ein Klassiker auf einer Babyparty: Die werdende Mami ‚darf‘ Babygläschen verkosten. Dafür ein paar Babygläschen kaufen und es wird ein Tuch oder ein Schal zum Augen verbinden benötigt. Auf der Babyparty werden der Schwangeren die Augen verbunden und Sie muß erraten, welche Geschmacksrichtung sich darin befindet. Freiwillige dürfen natürlich auch gerne mitmachen.

Babyfotos zuordnen

Ein wenig aufwendiger, aber sicher ein lustiges Spiel auf der Party. Bitten Sie alle Gäste ein Babyfoto von sich mitzubringen. Die Bilder werden an eine Wand gepinnt, oder mit Wäscheklammer auf ein Seil gehängt und die werdende Mami muß erraten, welches Babyfoto zu wem gehört.

Babybauchumfang schätzen

Alle müssen ihre Schätzungen in cm für den Umfang des Babybauches abgeben. Derjenige der am nähesten zum korrekten Umfang ist, hat gewonnen. Hier kann man sich einfallen lassen, dass derjenige etwas für das Baby bzw. die Mama machen muß: Einmal Babysitten, Fußmassage, ein Essen kochen usw.

Die Geschenke auf einer Babypary

Wenn ein Baby im Anmarsch ist, gibt es meistens viel zu besorgen. So hat die Schwangere meist schon eine große Wunschliste. Hier vielleicht sicherheitshalber auch mit dem Partner der Schwangeren absprechen, so dass nicht etwas doppelt besorgt wird. Wer ganz sicher gehen will, kann auch Gutscheine schenken, die individuell eingesetzt werden können.

Ein Klassiker als Geschenk ist die Windeltorte. Diese kann man entweder selber machen: Windeltorte selber machen oder auch in Drogerien kaufen. Beim Selbermachen finde ich halt schön, dass man selber ausgewählte Produkte für Baby oder Mutter einbringen kann.

Ich habe mich damals auch sehr über Kleidung für das Baby gefreut und natürlich über Spielzeug.

Fazit

Obwohl ich skeptisch war, zugegeben, wurde unsere Babyparty ein wirklich sehr lustiger und entspannter Abend. Ich würde deswegen raten, nicht zu viele Spiele zu planen, damit kein Zeitdruck entsteht. Hier auch versuchen einzuschätzen, was die werdende Mami mag, ob sie wirklich ganz viele Spiele haben möchte, oder doch eher nur plaudern möchte. Auch beim Essen nicht zu viel antun und eher schauen, dass man bei dem geselligen Teil dabei sein kann und nicht allein in der Küche steht. Weiters würde ich raten, die Party ohne Kinder zu machen, denn sonst kommt man nicht zum gemütlichen Teil oder etwa zu Spielen. Sehr schön war auch, dass uns die Überraschung geglückt ist, unsere werdende Mama hatte zwar geahnt, dass wir da was planen ABER nicht an welchem Abend. Ich habe es als ganz netten gemeinsamen Abend empfunden und hoffe, ich darf noch ein paar weitere Babypartys organisieren. Ich hätte nämlich noch ein paar Tortenideen, die ich gerne ausprobieren möchte.