Der Haushalt – Energieschleuder oder umweltfreundlich

Aug 12, 2016 von


Der Trend zur nachhaltigen Erde steigt stark an. Viele Menschen verlangt es danach, der Natur etwas zurückzugeben und versuchen, Energie zu sparen. Im Haushalt lauern Fallen, mit denen Sie die Heiz-, Kühl- und Wasserkosten in die Höhe treiben. Küche, Bad und die Heizung sind die größten Verschwender.

Wasser sparen im Badezimmer

Im Badezimmer verbraucht der Mensch das meiste Wasser. Ein paar Liter hier und da verschwinden schnell ungenutzt durch den Abfluss. Besonders, wenn das Wasser warm ist, war die Aufheizungsenergie, die neun Prozent des Energiebedarfs im Haushalt ausmacht, verschwendet. Duschen verbraucht zwei Drittel weniger Energie als ein Vollbad.

Zusätzlich das Wasser abzudrehen, wenn Sie sich einseifen, spart weitere Liter ein. Nach der Dusche oder dem Vollbad, trocknen Sie sich mit einem Handtuch ab. Es ist nicht notwendig, dieses nach jedem Abtrocknen zu waschen. Abhängig von den persönlichen Umständen ist eine drei- oder mehrmalige Verwendung keine Schande.

Umweltfreundliche Kleidung

Unterwäsche aus Bambus

Kleidung aus Bambus ist umweltfreundlich!

Seien Sie umweltfreundlich und wählen Sie die richtige Kleidung zur passenden Jahreszeit aus. Langärmlige T-Shirts mit bestimmten Tragefunktionen verhindern unangenehmes Schwitzen und sorgen für die passende Körpertemperatur. Effektive Textilien ersetzen im Sommer die Klimaanlage. Energie zu reduzieren, ist nicht schwer. Erwecken auch Sie Ihr Bewusstsein für eine nachhaltige Welt und setzen Sie z.B. auf Unterwäsche aus Bambus. Bambus geht sehr sparsam mit Wasser um, was in vielen Teilen dieser Welt ein knappes Gut ist. Textilien aus Bambusfasern begeistern durch viele Vorteile. Sie bieten einen unerreichten Tragekomfort und fühlen sich angenehm weich auf der Haut an. Zudem sind sie antiallergisch und atmungsaktiv. Die Unterwäsche-Marke Bamigo verwendet Bambus als Grundlage zur Herstellung von umweltschonender Kleidung und trägt dazu bei, unseren Kindern einen lebenswerten Planet zu hinterlassen. Des weiteren werden beim Anpflanzen von Bambus keine Pestizide oder Dünger eingesetzt, denn Bambus ist eine starke Pflanze, die das nicht benötigt.

Umweltfreundlich kochen und backen

Die Küche braucht in einem durchschnittlichen Haushalt den meisten Strom. Das Kochen, Backen, der Kühlschrank und die Spülmaschine sind Nutzgeräte, die den Alltag erleichtern. Verwenden Sie diese sinnvoll und sparen Sie wertvolle Ressourcen der Erde. Beim Kochen ist es möglich, die Restwärme im Topf und der Herdplatte für die letzten Minuten zu nutzen.

Mit einem strom- und zeitsparenden Wasserkocher erhitzen Sie schnell einen Liter Wasser. Verwenden Sie es, um Tee, Nudeln oder Eier zu kochen. Die Umluftfunktion des Backofens spart unter optimalen Voraussetzungen bis zu 25 Prozent der Energie.

Verwandte Artikel

Share

Einen Kommentar schreiben