Die Gurke schmeckt nicht nur im Salat, sie hat auch wichtige Eigenschaften für die Schönheit. Durch ihren hohen Feuchtigkeitsgehalt, den Vitaminen C und A beleben sie das Gesicht. Gurken sind weiters Enzyme, die die Hauterneuerung fördern. Wer nicht gleich zu chemischen Gesichtsmasken greifen möchte, kann es mit einer Gurkenmaske mit Topfen probieren, diese macht die Haut genauso zart:

Gurke für zarten Teint

Gurke für eine Gurkenmaske für zarten TeintWenn es ganz schnell gehen muß, hilft dieser Tipp für einen zarten Teint:

Was dazu benötigt wird

  • Gurkenscheiben

Anleitung

Die Gurke in Scheiben schneiden und für einige Minuten auf das Gesicht legen. Dieses Gemüse hat nämlich eine zusammenziehende Wirkung auf die Poren.

Gurkenmaske mit Topfen

Was dazu benötigt wird

  • 1 Salatgurke
  • 1 EL Topfen/Quark

Anleitung

Pürieren Sie mit dem Mixer die Salatgurke und geben Sie den Topfen/Quark dazu, alles gut vermischen. Die Maske auf dem Gesicht auftragen, die Augen aussparen und für 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit warmen Wasser abspülen.

Wenn Sie zu fettiger Haut neigen, geben Sie einen Magertopfen dazu, bei trockener Haut einen Sahnequark.

ExtraTipp: Die Gurkenmaske kann Sommersprossen und Pigmentflecken bleichen und macht die Haut ganz zart.

Gurkenmaske mit Zitrone

Was dazu benötigt wird

  • 1 Gurkenscheibe
  • etwas Zitronensaft

Anleitung

Die Gurkenscheibe schälen und ganz fein schneiden. Mit dem Zitronensaft vermischen und auf das Gesicht auftragen. Die Maske ca. 20 Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen und dann mit warmen Wasser wieder abwaschen.

Gurkenmaske mit Ei und Schlagobers

Um eine entspannte und straffe Gesichtshaut zu bekommen, mengt man einfach diese Gurkenmaske an. Dazu braucht man entweder eine ungeschälte, fein, zerkleinerte Gurkenscheibe, die mit etwas Zitronensaft vermengt wird, oder ein Gemisch aus:

Was dazu benötigt wird

  • 1 EL Gurkensaft
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Sahne/Schlagobers
  • 20 Tropfen Rosenöl
Anleitung

Diese Maske ca. 20 Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen und dann mit warmen Wasser wieder abwaschen.

 

Foto von Sabine, meinhaushalt.at