Silber macht sich sehr schön als Schmuck und auch als schönes Besteck. Nur leider wird Silber mit der Zeit ein wenig grau, man sagt auch ‚es läuft an‘. Hier habe ich einige Tipps gesammelt, wie man Silber am besten reinigt und pflegt.Schmuck in Silber

Anlaufen von Silber verhindern

Was dazu benötigt wird

  • Kreide

Anleitung

Schönes Silber läuft leider nach einiger Zeit unschön an. Mit einem Stück Kreide in der Schublade, passiert das nicht mehr so schnell, denn die Kreide bindet die Feuchtigkeit. Silber läuft leider immer an, nur eine Überlackierung kann die Oxidation verhindern.

Angelaufenes Silber mit saurer Milch reinigen

Was dazu benötigt wird

  • Saure Milch
  • warmes Wasser
  • trockenes Tuch

Anleitung

Silber wird wieder schön, wenn man es ca. 30 Minuten in saurer Milch ziehen lässt. Danach mit warmen Wasser spülen und gut trocken polieren.

Angelaufenes Silber mit Zahnpasta reinigen

Was dazu benötigt wird

  • Zahnpasta
  • weiches Tuch

Anleitung

Wenn Silberschmuck oder Besteck angelaufen ist, kann die unschöne Verfärbung ganz einfach mit etwas Zahnpasta und einem Tuch gereinigt werden. Die Zahnpasta mit dem Tuch etwas verreiben, bis die Verfärbungen weg sind. Der Schmuck sieht hinterher garantiert aus wie neu.

ExtraTipp: Das funktioniert auch mit Goldschmuck sehr gut.

Aufbewahrung von Silberschmuck

Was dazu benötigt wird

  • schwarzes Seidenpapier oder Alufolie
  • weiches Tuch

Anleitung

Silberschmuck, den man selten trägt, wickelt man am besten in schwarzes Seidenpapier oder in Alufolie, damit er nicht anläuft.

Foto von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Knoten in der Halskette

 

.