Herrliche wenn es endlich Sommer ist, doch manchmal kann die Hitze einem auch ganz schön zusetzen. Speziell in Büros ohne Klimaanlagen oder gar, wenn man draußen in der Sonne arbeiten muß. Hier haben wir 10 Tipps gesammelt, damit man große Hitzewellen gut übersteht:

1. Baden oder Duschen

Das beste gegen die Hitze ist im kühlen Wasser zu baden oder zu duschen. So kühlt der gesamte Körper ab und wirkt viel besser als ein Ventilator.

2. Ventilator aufstellen

wenn keine Klimaanlage zur Verfügung steht und eine kühle Dusche auch nicht möglich ist, dann kann ein Ventilator helfen die Körpertemperatur zu senken. Praktische Links: Ventilatoren bei Amazon, Klimaanlagen bei Amazon.

3. Viel trinken

Bei Hitze braucht der Körper viel Flüssigkeittrinken Sie viel Wasser, keinen Alkohol und wenig Kaffee.

4. Gewöhnung an Hitze

Gewöhnen Sie Ihren Körper an die Hitze und führen Sie kontrolliert leichtere Tätigkeiten im Freien aus, nachdem Sie Ihren Körper mit einer kühlen Dusche abgekühlt haben. Man kann die Widerstandskraft des Körpers gegen die Hitze langsam steigern um besser gerüstet zu sein, wenn die nächste Hitzewelle kommt.

5. Kein anstrengender Sport in der Sonne

Unterlassen Sie bei hohen Temperaturen das sporteln im Freien. Warten Sie bis es kühler wird und Sie werden mehr Freude am Sport haben. Sport daher eher am frühen Morgen oder späten Abend durchführen und es auch nicht übertreiben.

6. Kopfbedeckung

Ein fast schon vergessenes Stück Kleidung könnte wieder Mode werden – der Hut. Er schützt vor direkter Sonnenstrahlung und zwar nicht nur den Kopf, sondern auch Gesicht, Nacken und Schultern. Ideal sind Strohhüte mit breitem Rand. Kinder sollten in der Sonne immer einen Sonnenhut tragen, hier gibt es schon Hüte mit UV-Schutz.

7. Leichte Kleidung

Weite leichte Kleidung gehört bei einer Hitzewelle dazu. Tauschen Sie als Frau die Jeans gegen ein Kleid und als Mann den Stoffanzug gegen einen leichteren Leinenanzug mit dünnem weißen Hemd.

8. Offene Schuhe

Auch über die Füße kann man Hitze abführen – vergessen Sie also Socken und Schnürschuhe. Schlüpfen sie in Mokassins und Sandalen um weniger zu schwitzen.´

9. Sonnenschutz

Unbedingt auf Sonnenschutz achten, und eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor wählen. Am besten eine Sonnencreme nehmen, die wasserdicht ist. Kinder unbedingt immer einschmieren, auch immer nach dem Baden. Für Kinder empfiehlt sich eine UV-Schutz-Kleidung, da ich aus Erfahrung weiß, dass die Kinder nicht immer unter dem Schirm bleiben. Diese spezielle Kleidung gibt es in Sportgeschäften, Diskontern oder auch bei Amazon: UV-Schutzkleidung

10. Ab in den Keller

Wenn es wirklich heiß wird, sollten Sie versuchen kühle Räume aufzusuchen. In einem Haus empfiehlt sich hier der Keller. Mit Kindern in der Mittagszeit nicht in der Sonne aufhalten, sondern schattige Plätze bzw. kühlere Räume aufsuchen.

ExtraTipp: Medikamente: Besprechen Sie die Einnahme von Medikamenten wie Diuretika mit Ihrem Arzt da diese dem Körper Wasser enziehen können. Auch Psychopharmaka können problematisch wirken, da sie auf die Schweißproduktion einwirken – besprechen Sie das daher auch dem verschreibenden Arzt.

Sollten Sie weitere Tipps gegen die Hitze haben, würden wir uns über Kommentare freuen!

Bild von Janine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Was hilft gegen Schwitzen?