Tipps rund um die Zubereitung von Kohlgemüse

Kohl ist sehr gesund und enthält Vitamine wie Vitamin C, B, sowie Folsäure, Kalium, Calcium zuzüglich Eisen und noch reichlich Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie helfen die natürliche Abwehrkräfte zu stärken und können helfen das Krebserkrankungsrisiko zu senken. Um Kohlgemüse selber zu zu bereiten haben wir hier viele Tipps gesammelt:

Kohl wird bekömmlicher

Um die meisten Kohlsorten und Hülsenfrüchte bekömmlicher zu machen hilft Natron. Beim Kochen 1 TL Natron pro 1 L Wasser dazugeben. Ein toller Zusatzeffekt ist, dass das Gemüse schneller gar wird, und manche (speziell grüne!) Gemüsesorten auch ihre Farbe behalten.

Nur nicht bei Rotkraut (Rotkohl) verwenden, hier Essig stattdessen nehmen.

Kohlblätter bändigen

Damit man die dicken Rippen der Kohlblätter für Kohlrouladen leichter rollen lassen, einfach die blanchierten Blätter mit einem Nudelholz flachdrücken. Dann ist das aufrollen ein Kinderspiel!

Kohlgeruch beseitigen

Kohl ist ja gesund, aber bei dem Geruch der sich dann im ganzen Haus breitmacht, schreckt das doch eher ab, ihn zu kochen! Aber hier gibt es einen einfachen Trick: Gib beim Kochen eine Scheibe Weißbrot, oder einen Schuss Essig in den Kochtopf, dann mildert sich der Geruch!

Lesen Sie auch: Rezept Kohlrouladen

Foto von Sabine, meinhaushalt.at