Sie möchten eine gelungene und außergewöhnliche Party schmeißen, Ihren Freunden einen unvergesslich lustigen Abend bescheren, sie mit kulinarischen Hochgenüssen verwöhnen und bei all dem als Gastgeber selbst stressfrei die allgemeine Feierlaune genießen können? Die Lösung ist eine Fondue-Party. Hier haben wir Tipps und Tricks dazu gesammelt:

Fondue-Party für zuhause

Die Fondue-Party ist genau das Richtige für eine ausgelassene Feier inklusive Gaumenfreuden, Hochstimmung und Entspannung. Der Trick: Schon die Vorbereitungen für das Gelage werden einfach selbst zum Highlight beim rauschenden Fest. Warum alleine den ganzen Tag in der Küche stehen und sich unter Zeitdruck stressen, um genau rechtzeitig fertig zu werden, bevor die Gäste kommen? Beim gemeinsamen Kochen bekommt man für weniger Arbeit umso mehr Spaß. Ein guter Tausch, finden Sie nicht auch? Fondue ist allseits beliebt für den Geselligkeitsfaktor und bietet eine üppige Auswahl an Köstlichkeiten, die alle leicht zuzubereiten sind.

Vor dem ersten Türklingeln haben Sie bei dieser Einladung endlich einmal ausreichend Zeit für sich selbst, können sich schick machen und die Wohnung nach Lust und Laune dekorieren. Sind die Gäste eingetrudelt, kann auch schon gleich die Fete steigen: Zum Empfang schon mal mit einem Gläschen auf einen gelungenen Abend anstoßen, die Zutaten für das Partyfondue verteilen, die Musik auf Feier-Lautstärke drehen – bei Evergreens zum Mitsingen kommt garantiert Stimmung auf – und los geht’s!

Fondueparty für SilvesterBeim gemeinsamen Zutatenschneiden für das Fleisch und die Soßen in der geselligen Runde wird hemmungslos gequatscht, gelacht und laut bei den Lieblingshits mitgesungen. Arbeit? Nicht die Spur! Wenn Sie in Ihrer Küche bisher nur den Kochlöffel, aber noch nie das Tanzbein geschwungen haben – jetzt ist die beste Gelegenheit dazu. Statt zwischen Herd, Kühlschrank und Arbeitsplatte hin und her zu hetzen ist Shaken angesagt. Zu Rock ’n’ Roll die Rinderbrühe zustellen und mit Swing die Zutaten in den Topf streuen: Das bringt nicht nur die Suppe zum Kochen, sondern garantiert auch die Stimmung.

Ganz automatisch werden Sie und Ihre Partygäste bald die Soßen für das große Schlemmen im Rhythmus der Musik umrühren. Da beginnt man zu verstehen, woher der feurige lateinamerikanische Tanz Salsa (=Soße auf Spanisch) seinen Namen hat. Apropos Soßen: Die ausgelassene Stimmung bei Ihrer Küchenparty bringt Ihnen Inspiration und Ideenreichtum, lassen Sie Ihrer Kreativität ruhig freien Lauf. Hier muss niemand streng nach Rezepten kochen, gewürzt wird mit allem, was schmeckt.

Gut würzen

Wenn Sie Ihren Gästen etwas ganz Außergewöhnliches bieten möchten, dann greifen Sie doch zur trendigen Wildkräuterküche. Mit den heimischen Kräutern aus Wald und Wiese, beispielsweise Beifuss, Johanniskraut und Goldrute, bescheren Sie sich und Ihren Freunden ein völlig neues Geschmackserlebnis. Wie wäre es denn, Ihre Feier schon am Nachmittag mit einem schönen gemeinsamen Ausflug ins Grüne zu beginnen und miteinander die Kräuter für Ihre Fleischmarinaden und Soßen sammeln? Selbst gepflückt und frisch verarbeitet schmecken sie am besten und eröffnen Ihnen ungeahnte Gaumenfreuden. Während das Fonduefleisch in der Marinade liegt, die Soßen anziehen und die Rindssuppe kocht haben Sie ausreichend Zeit, das Feiern und Tanzen mit Ihren Gästen in vollen Zügen zu zelebrieren. Zwischendurch wird schon mal beschwingt der Tisch gedeckt und der Abwasch erledigt, mit Hüftschwung bei einem Glas Wein geht alles ganz einfach von der Hand.

So sind alle schon in bester Feierstimmung, wenn es dann ans Schlemmen geht. In gemütlicher Runde können Sie Ihre Gäste um das Fondue in der Mitte bei Tisch versammeln und genießen, was Sie gemeinsam gezaubert haben: Ein kreatives Festmahl, gewürzt mit jeder Menge Spaß und guter Laune.

Schokoladefondue als Nachspeise

Für die passende Nachspeise ist natürlich mit Schokolade-Fondue gesorgt. Platz dafür im Bauch verschafft am besten noch eine Runde Bewegung auf der Tanzfläche, während die Schokolade am Herd schmilzt. In den Pausen zwischen dem Abtanzen wird das Obst für die süßen Früchtchen geschnitten. Die fruchtig-zarte Verführung bringt einen perfekten Abend zu einem weiteren köstlichen Höhepunkt. Schokolade macht ja bekanntlich glücklich – und das sind Sie und Ihre Gäste ganz gewiss nach dieser unvergesslichen Feier.

Rezepte für Marinaden

Die Rindssuppe wird zur exklusiven Wildkräutersuppe, wenn Sie sie mit Bohnenkraut, Johanniskraut, Gewürztagetes und Goldrute verfeinern.

Marinade für das Hühnerfleisch

– etwas Öl
– Salz
– Pfeffer
– Chili
– Curry
– Garam Masala

Marinade für das Schweinefleisch

– etwas Öl
– Salz
– Pfeffer
– roter Paprika (Pulver)
– Ysop
– Worcestershire Sauce

Marinade für das Schweinefleisch,  2.Variante

– etwas Öl
– Pfeffer
– Salz
– Beifuss

Rezepte für Soßen

Gorgonzola-Rahm-Soße

Gorgonzola mit der Gabel zerdrücken und mit saurem Rahm oder Joghurt vermischen. Nach Wunsch Pfeffer und Salz zufügen.

Mayonnaise mit Ei und Schnittlauch

Selbstgemachte Mayonnaise anrühren oder Mayonnaise aus dem Glas mit etwas Joghurt strecken, hartgekochte Eier fein zerkleinern und mit Schnittlauch unterrühren. Pfeffern und salzen nach Geschmack.

Kräuterrahm

Borretsch, Petersilie, Schnittlauch und Bohnenkraut mit Salz und Pfeffer unter sauren Rahm rühren. Die Kräuter können Sie selbstverständlich nach Wahl variieren.

Rezept für Schokoladefondue

Milchschokolade und Bitterschokolade in einem Topf mit Butter, Sahne und einem Schuss Rum oder Orangenlikör schmelzen.

Foto von Sabine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Schokoladenfondue und andere Süße Fondues