Auf der Suche nach einem Rezept für Kürbiscremesuppe? Eine Kürbiscremesuppe mit Ingwer wärmt an kalten Herbst- und Wintertagen und ist eine willkomme Abwechslung für die Geschmacksnerven. Wer schon Koch-Erfahrung mitbringt, kann sich an der Kürbiscremesuppe für Fortgeschrittene versuchen.

Viele rümpfen die Nase oder winken einfach ab, wenn man von leckeren Rezepten mit Kürbissen erzählt. Scheinbar gehört der Kürbis nicht zu den beliebtesten Gemüsesorten, dennoch hat er gerade in den letzten Jahren immer mehr Fans gefunden. Besonders in der Herbstzeit wird der Kürbis wieder zahlreich auf dem Markt, im Bioladen oder in größeren Supermärkten angeboten.

Aus Hokkaido, Patisson oder Spaghettikürbis lassen sich leckere Mahlzeiten zaubern, welche vor allem auf keiner Halloween-Party fehlen dürfen. Sehr beliebt und leicht in der Zubereitung ist eine wohltuende Kürbiscremesuppe, welche bei nasskaltem Wetter nicht nur wärmt, sondern auch gesund ist und hervorragend schmeckt. Viele Bücher mit Rezepten rund um den Kürbis kann man bequem über Amazon bestellen.

Tipp: Lustige und gruselige Dekoration für die Halloween-Party bei Amazon bestellen!

Rezept Kürbiscremesuppe mit Ingwer

Kürbiscremesuppe Rezept - Hokkaido Speisekürbis

Wenn Sie einen Hokkaidokürbis ergattern können, dürfte dies die einfachste Variante für eine leckere Suppe werden. Der Hokkaidokürbis ist ein kleinerer, orangeroter Kürbis, welcher komplett mit Schale verzehrt werden kann. Beim Kochen wird auch die Hülle weich und erspart somit dem Koch einen größeren Arbeitsaufwand. Wer jedoch lieber eine süßere Variante bevorzugt, greift zum Muskat-Kürbis. Dieser ist milder im Geschmack und hat auch nicht so viele Kürbiskerne, welche es vor dem Kochen zu entfernen gilt.

Was dazu benötigt wird

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Öl
  • Brühe
  • Gewürze
  • 1 Becher Sahne

Zubereitung

  1. Der Kürbis wird vor der Zubereitung gründlich gewaschen, halbiert und von den Stielansätzen befreit.
  2. Nun können die Kerne mit einem Löffel heraus geschabt werden.
  3. Der Kürbis sollte mittels scharfen Küchenmessers in kleine Würfel geschnitten werden.
  4. Als Nächstes werden Knoblauchzehen, Ingwer sowie Zwiebeln geschält und geschnitten.
  5. Alles wird nun einem großen Topf mit etwas Öl angebraten, anschließend mit Wasser abgelöscht und so lange gekocht, bis der Kürbis schön weich ist.
  6. Zwischendurch werden zur Suppe ein Brühwürfel, etwas Salz und Pfeffer hinzugegeben.
  7. Ist der Kürbis weich, wird abschließend die Kürbissuppe mit einem Mixstab püriert und mit der Sahne verfeinert. Fertig ist die Kürbiscremesuppe.

Tipp für die Kürbiscremesuppe: Servieren Sie die Suppe in einem ausgehöhlten Kürbiskopf – so wird die Mahlzeit zu einem wahren Hingucker.

Rezept Kürbiscremesuppe für Fortgeschrittene – Zutaten

Was dazu benötigt wird

  • 1 mittelgroßer Muskatkürbis
  • 1 halbe Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgroße Möhre
  • ¼ Liter Gemüsebrühe (zum Aufgießen)
  • ½ Becher Sahne
  • 1 Schuss halbtrockener Weißwein
  • 2-3 Lauchblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Kürbiskerne und Petersilie zur Verzierung
  • Kürbiskernöl

Zubereitung

  1. Das Gemüse wird gewaschen und in Würfel geschnitten.
  2. In einer großen Pfanne wird nun das Kürbiskernöl erhitzt und die Zwiebeln darin glasig gegart.
  3. Nun werden Salz und Pfeffer hinzugegeben und alles mit Weißwein abgelöscht.
  4. Nach einiger Kochzeit kommen die aufgegossene Brühe sowie die Sahne hinzu; für eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis alles gut durch ist.
  5. Der Inhalt wird jetzt in der Pfanne püriert, bis die Kürbiscremesuppe schön sämig ist. Für den Fall, dass die Suppe zu dickflüssig geraten ist, kann mit etwas heißem Wasser Abhilfe geschaffen werden.
  6. Vor dem Anrichten schmecken Sie die Suppe noch etwas ab und verzieren sie mit einigen Kürbiskernen und einem Spritzer Sahne. Fertig.

Tipp für die Kürbiscremesuppe: Wer auf den Alkohol in der Kürbiscremesuppe verzichten möchte, kann anstatt des Weißweines eine halbe Chilischote entkernt und zerkleinert während des Kochvorgangs hinzugeben.

Ob als Mitternachtsimbiss, z. B. zu Silvester, oder als deftiges Sonntagsmenü, mit unserem Rezept für Gulaschsuppe, zaubern Sie schnell und einfach eine leckere Gulaschsuppe!

Wir wünschen viel Spaß bei der Zubereitung und gutes Gelingen! Du hast unser Rezept für Kürbiscremesuppe nachgekocht oder kennst weitere leckere Rezepte? Wir freuen uns über ein Kommentar.

Foto von Sabine, meinhaushalt.at