Rezept Senfeier

Die beliebten Senfeier sind auch noch heute ein Klassiker, welchen man aus Großmutters Küche kennt. Die gekochten Eier in einer sämigen Senfsauce können je nach Geschmack härter oder noch mit einem weichen Kern serviert werden – die kleine Kunst liegt jedoch in der Sauce.

Rezept für Senfeier

Zutaten:

  • 50 g Butter oder Margarine
  • 3-4 EL Mehl
  • ca. 500 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 100 ml Milch oder Schlagobers
  • 3-4 EL Senf
  • Zitronensaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz & Pfeffer
  • Kräuter
  • Eier

Anleitung:

  1. SenfeierFür die Senfeier werden zuerst die Eier vorbereitet. Wer einen Eierkocher besitzt, der misst die nötige Menge Wasser ab und kocht die Eier vor. Für die traditionelle Weise kommen die Eier ganz einfach zum kochenden Wasser in den Topf und werden nach der Garzeit abgegossen.
  2. Währenddessen wird die Sauce vorbereitet, welche auf einer Mehlschwitzebasiert. Hierzu die Butter oder Margarine in einem ausreichend großen Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Dann den Topf von der Feuerstelle nehmen und das Mehl dazugeben. Nun heißt es: tüchtig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Am besten eignet sich für diese Rühraktion ein Schneebesen. Hiermit gründlich die Mehl-Fett-Masse verrühren, bis eine gute Bindung entsteht.
  3. Nun kommt die bereits angesetzte Gemüse- oder Fleischbrühe dazu. Die Flüssigkeit wird jedoch nach und nach beigemengt – weiterhin tüchtig rühren, bis eine schöne, homogene Masse entsteht. Abschließend kann für den Geschmack und die Sämigkeit auch ein Schuss Milch oder Sahne beigefügt werden. Jetzt kann der Topf wieder auf den Herd gestellt werden, um die Sauce aufkochen zu lassen. Zum Schluss die Sauce mit dem Senf, eventuell etwas Salz sowie Pfeffer, einer Prise Muskat und vielleicht einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Je nach Vorlieben kann auch ein Lorbeerblatt hinzugefügt werden, welches für ein paar Minuten leicht mitköcheln kann. Zwischendurch die Sauce immer mal wieder umrühren, damit sich die Masse nicht am Topfboden ansetzen kann.
  4. Sind die Eier fertig gegart, werden diese eventuell „abgeschreckt“ und anschließend gepellt. Das Lorbeerblatt wird zum Ende der Garzeit aus der Sauce gefischt, die Eier hingegen hinzugefügt.

Zu den Senfeiern passen traditionell Salzkartoffeln, aber auch Pellkartoffeln oder Kartoffelpüree sind eine gelungene Abwechslung. Auch ein knackiger, grüner Salat sorgt für etwas Frische neben der sämigen Speise. Für ein wenig Pepp einfach ein paar frische Kräuter – Schnittlauch und Petersilie sind hierfür besonders gut geeignet – über die Speise streuen.

Tipp: man kann die Sauce ja nach Geschmack und Belieben süßer oder säuerlicher gestalten. Mit dem Senf und dem Zitronensaft kann variiert werden, allerdings sollte zwischendurch immer mal wieder abgeschmeckt werden.

Foto von Janine, meinhaushalt.at

Lesen Sie auch: Rezept Gefüllte Champignons

By Published On: 23.01.2013Categories: RezepteKommentare deaktiviert für Rezept SenfeierTags: , , , , , , ,