Rosinen

Rezept für Palatschinken

Von: |19.04.2024|Kategorien: Rezepte|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , |

Ein Klassiker unter den Österreichischen Nachspeisen: die Palatschinke. Traditionell mit Marillenmarmelade gefüllt. Aber die Palatschinke kann auch salzig oder andern süßen Füllungen serviert werden. Rezept findet ihr hier: Rezept für Palatschinken Zutaten: 500 ml Milch 2-3 Eier 220 g Mehl Prise Salz Anleitung: Die Zutaten für den Palatschinken Teig zu einem glatten Teig verrühren und mindestens 20 Minuten rasten lassen. Dann eine Pfanne mit etwas Öl befetten, Herdplatte auf mittlere Hitze anstellen und erst einen Schöpfer Teig in die Mitte der Pfanne gießen, wenn die Pfanne sehr heiß ist. Nun die Pfanne gleich hin- und herschwenken, damit sich der Teig [...]

Kommentare deaktiviert für Rezept für Palatschinken

Rezept für Topfenpalatschinken

Von: |19.04.2024|Kategorien: Rezepte|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , |

Ich esse sehr gerne etwas Süßes, auch mal als Hauptspeise. Topfenpalatschinken sollten es dieses Mal werden. Habe ich hier zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert. Hat super geschmeckt. Hier das Rezept für Euch: Rezept für Topfenpalatschinken Rezept für Palatschinken: 500 ml Milch 2-3 Eier 220 g Mehl Prise Salz Rezept für die Topfenfülle: 80 g Staubzucker 1 Packung Vanillezucker Saft von 1/2 Zitrone 375 g Topfen 2 Dotter 2 Eiklar 2 EL Sauerrahm evtl. 50 g Rosinen 2 EL Öl für die Backform Zutaten für die Vanillesauce: 200 ml Milch 1 EL Speisestärke 1 Päckchen Vanillezucker Anleitung für die [...]

Kommentare deaktiviert für Rezept für Topfenpalatschinken

Rezept für einen Christstollen – Butterstollen

Von: |12.01.2023|Kategorien: Backen, Rezepte|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , |

Mein Mann hat sich einen Christstollen oder auch Butterstollen gewünscht. Ich bin leider immer etwas skeptisch mit der Hefe, das mit dem vielen 'gehen' klappt bei mir nicht so gut. Aber hier habe ich ein schönes Rezept gefunden, ich hatte vom Backen noch Orangeat, Zitronat und Rosinen übrig und so hab ich mich an dieses Backwerk gewagt. Es ist sehr zeitaufwendig, da der Teig laufend rasten und "gehen" muss. Von den Zutaten her, fand ich es nicht so aufwendig, ich hatte fast alles zuhause. Diese Gewürze wie Piment und Kardamon hatte ich nicht, aber ich hatte eine Gewürzmischung "Bratapfel" und [...]

Rezept für Hausfreunde – Weihnachtskekse

Von: |03.12.2022|Kategorien: Backen, Rezepte, Weihnachten|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Fruchtige Weihnachtskekse waren auch ein Wunsch von meinem Mann, hier habe ich mir ein Rezept für Hausfreunde rausgesucht, wo Aranzini, Zitronat und kandierte Kirschen verwendet werden. Weihnachtskekse: Rezept für Müslikekse Zutaten für den Teig: 3 Eier 140g Zucker 1 Pkg. Vanillezucker 100g Mehl 1 Messerspitze Backpulver 100g gehackte Walnüsse 100g Rosinen 30g Zitronat 60g kandierte Kirschen 50g Aranzini Ruhezeit: keine Backzeit: 20-25 Minuten pro Blech Anleitung: Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für den Teig die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl und Backpulver dazugeben und gut vermischen. Die kandierten Kirschen und Rosinen klein [...]

Rezept Kaiserschmarrn – österreichische Mehlspeise

Von: |25.01.2022|Kategorien: Rezepte|Tags: , , , , , , |

Ein Kaiserschmarrn ist eines der Lieblingsessen der Kinder und von meinem Vater. Deswegen mache ich diesen sehr oft. Hier habe ich ein einfaches Rezept für dieses traditionelle österreichische Gericht. Rezept Kaiserschmarrn - österreichische Mehlspeise Zutaten für 4 Personen: 500 ml Milch 6 Dotter Prise Salz 2 EL Staubzucker 320 g glattes Mehl 6 Eiklar ev. 6 dag Rosinen 3 EL Butter zum Ausbacken Staubzucker zum Bestreuen Anleitung: Die Eier trennen und das Eiklar mit einem Handmixer zu steifem Eischnee schlagen. Milch, Dotter, Prise Salz, Staubzucker und Mehl ebenfalls mit dem Handmixer verrühren. Dann den Eischnee hineingeben und per Hand verrühren. [...]

Kommentare deaktiviert für Rezept Kaiserschmarrn – österreichische Mehlspeise

Übrig gebliebene Weihnachtsgewürze

Von: |30.11.2016|Kategorien: Kochen, Küchentipps|Tags: , , , , , , , |

Beim Backen und Kochen in der Weihnachtszeit werden oft spezielle Gewürze verwendet. Diese bleiben dann oft angebrochen im Gewürzregal und werden vergessen bis zur nächsten Adventszeit. Das muss eigentlich nicht sein, denn diese Gewürze finden auch nach Weihnachten noch Anwendung. Hier habe ich ein paar Ideen gesammelt, für was man typische Weihnachtsgewürze, Nüsse, Rosinen oder Zitronat noch verwenden kann: Tipps für die Verwendung von übrig gebliebenen Weihnachtsgewürzen Lebkuchen-, Spekulatius-, Stollen- oder Zeltengewürz passen noch gut in Porridge oder Müsli, im Joghurt, im Pudding, zum Aromatisieren von Germteigen, in Mousse, Trifle oder zum geschmacklichen Verfeinern von Vanillesaucen. Auch im Obstsalat, zum [...]

Kommentare deaktiviert für Übrig gebliebene Weihnachtsgewürze

Rezept für einen österreichischen Apfelstrudel

Von: |20.09.2014|Kategorien: Backen, Rezepte|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , |

Die österreichische Küche ist eine Klasse für sich – Urlauber, die sich bereits anhand der mannigfaltigen, kulinarischen Genüsse vom Wahrheitsgehalt dieser Aussage überzeugen durften, schätzen vor allem das traditionsreiche Bäckerhandwerk des Landes. Dieses brachte im Laufe der Jahrhunderte zahllose, raffinierte Köstlichkeiten – wie den österreichischen Apfelstrudel, den Kärntner Reindling oder die Sachertorte - hervor. Ein feiner Apfelstrudel lässt sich auf viele Arten herstellen. Ein besonderes Unterscheidungsmerkmal ist hierbei der verwendete Teig – vom luftigen Blätterteig über den grundsoliden Mürbeteig bis hin zum gezogenen Teig aus Mehl, Wasser und Öl kann jede Variante für einen feinen Apfelstrudel verwendet werden. Laut der [...]

Kommentare deaktiviert für Rezept für einen österreichischen Apfelstrudel

Rezept für einen Apfelstrudel

Von: |11.09.2013|Kategorien: Backen, Rezepte|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , |

Der Apfelstrudel ist eine süße Strudelart, welche aus verschiedenen Teigarten geschaffen werden kann. Beliebt ist ohne Frage die Variation aus Blätterteig, aber auch Topfenteig oder Hefeteig bieten eine schmackhafte Abwechslung. Je nach Geschmack lässt sich die Mehlspeise mit verschiedenen Füllungen variieren. Neben den süß-sauren Äpfeln kann man je nach Geschmack Rosinen, Semmelbrösel, verschiedene Nussorten und Zimt verwenden. Rezept für einen Apfelstrudel Zutaten: 250 g Mehl 20 ml Speiseöl 1 Ei 1 Prise Salz 100 ml Wasser 1 Zitrone 50 g Rosinen ca. 1 kg Äpfel ca. 100 g flüssige Butter ca. 100 g Semmelbrösel 60 g Mandeln Zimt oder Puderzucker [...]

Kommentare deaktiviert für Rezept für einen Apfelstrudel

Rezept Dicke Rippe – gefüllt

Von: |23.09.2012|Kategorien: Rezepte|Tags: , , , , , |

Die dicke Rippe bekommt man eigentlich bei jedem Schlachter seines Vertrauens in verschiedenen Größen und Varianten. Für eine gefüllte Rippe sollte man allerdings auf recht dicke Rippenstücke achten, damit man ohne Probleme eine Tasche in das Fleisch schneiden kann. Wer sich dies nicht zutraut, fragt einfach beim Schlachter nach – das ist oft im Service mit inbegriffen. Rezept für Dicke Rippe – gefüllt Zutaten: 1,5 kg Dicke Rippe (Brust vom Schwein) 1 Apfel 100 g Rosinen Salz & Pfeffer Brühe Holzstäbchen oder Rouladenspieße Anleitung: Vor der Zubereitung wird die dicke Rippe natürlich aus der Verpackung genommen, unter fließendem Wasser gründlich abgewaschen [...]

Kommentare deaktiviert für Rezept Dicke Rippe – gefüllt

Rezept des Monats: Kaiserschmarren mit Vollkornmehl

Von: |07.01.2012|Kategorien: Rezepte|Tags: , , , , , , |

Dieses Rezept ist von EAT4FUN-Mitarbeitern erprobt und alle Zutaten sollen Bioqualität haben bzw. regional und saisonal sein. Schwierigkeitsgrad:  leicht Kalorien pro Portion: 500 kcal (für Diabetiker ca. 4,0 BE bei Milch zum Dazutrinken, 5,3 BE bei Apfelmus, 5,2 BE bei Kompott) Zubereitungszeit: 10 Minuten Kosten pro Portion: € 1,30 Rezept des Monats: Kaiserschmarren mit Vollkornmehl Zutaten für 1 Portion: 2 gehäufte EL = 40 g Vollkornmehl 1 Ei 100 ml Milch – 3,6 % Fett 1 TL Rosinen 1 Prise Salz 1 TL = 10 g Butter zum Anbraten 1 TL Staubzucker Beilagentipp: 150 ml Milch/3,6 % zum Dazutrinken oder 150 g Apfelmus [...]

Nach oben